Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RPWL - Wanted
Band RPWL
Albumtitel Wanted
Label/Vertrieb GAOM/Soulfood
Homepage www.rpwl.net
Verffentlichung 14.03.2014
Laufzeit 61:52 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Prog ist momentan angesagt wie seit langem nicht mehr, auch und vor allem wenn er aus deutschen Landen kommt. Dafr haben in der jngeren Vergangenheit Bands wie Subsignal und eben RPWL gesorgt, deren Musik fr Ohr und Hirn gleichermaen hchsten Ansprchen gengt. Doch auch im Prog gibt es so viele verschiedene Spiel-und Stilarten, dass der geneigte Zuhrer auch schon mal leicht den berblick verlieren mag. Ich nenne die Musik der beiden genannten Bands gerne "Pop-Prog", was nichts negatives ber die Fhigkeiten der Musiker aussagen soll. Ganz im Gegenteil, ich stehe sehr auf Musik, bei der ich mich fallen lassen kann, bei der ich auch nach dem x-ten Durchlauf Neues entdecke, die trotzdem eingngig ist und bei der auf unntiges Gefrickel weitesgehend verzichtet wird. Genug der Vorrede, ich komme zum neusten RPWL-Werk, das fast genau 2 Jahre nach "Beyond Man And Time" erscheint, welches ja in Gnze sehr ruhig war. Auch "Wanted" ist ruhig, allerdings lange nicht so ruhig wie der Vorgnger, allein "Hide And Seek" ist im Vergleich dazu Speed-Metal. Die Liebe (und hnlichkeit) zu David Gilmour und Pink Floyd ist erneut allgegenwrtig, was sowohl fr die Stimme von Yogi Lang als auch fr den Gitarrensound von Kalle Wallner gilt, wie etwa beim Titelsong deutlich wird, der brigens auch einer der schnelleren Stcke ist. Aber die Band steht zu ihren Helden und es gibt schlielich wahrlich schlechtere Referenzen.Thematisch geht es wieder ans Eingemachte, auch das ein Markenzeichen dieser Combo. Nach Nietzsche ist nun die griechische Mythologie in Form der Platon`schen Schriften und der totalen Befreiung des Geistes an der Reihe. Zu komplex jedenfalls, um an dieser Stelle nher zu beschreiben. Und ehrlich gesagt, dazu bin ich gar nicht in der Lage, weil mich die Themen bei RPWL nicht so sehr interessieren. Was mich interessiert ist die Musik. Und die ist klasse, wenn auch die Nhe zu Pink Floyd der Sptphase hier und da leicht berstrapaziert wird ("Misguided Thought").
   
<< vorheriges Review
HEART - Jupiter's Darling & Red Velvet Car (Re-R [...]
nchstes Review >>
FREQUENCY DRIFT - Over


 Weitere Artikel mit/ber RPWL:

Zufällige Reviews