Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VANDEN PLAS - Chronicles of the Immortals-Netherworld
Band VANDEN PLAS
Albumtitel Chronicles of the Immortals-Netherworld
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.vandenplas.de/?
Verffentlichung 21.02.2014
Laufzeit 58:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Pflzer Prog-Metaller Vanden Plas arbeiten auf ihrem neuen Album wie bei der Rockoper "Blutnacht" mit Fantasyautor Wolfgang Hohlbein zusammen. Im Grunde ist "Chronicles Of The Immortals-Netherworld" eine Vanden Plas Interpretation des Bhnenstckes mit groartigem Cover das aufgrund der Spiegelwelt auch auf den Kopf gedreht werden kann. Eines der besten Artworks der Band meiner Meinung nach, wobei alle wirklich gut sind!
Musikalisch fhlt man sich als Fan der Truppe direkt heimisch, vermisst aber auf die gesamte Spielzeit etwas die Abwechslung in Sachen Geschwindigkeit und auch etwas Metalfaktor. Man merkt schon an dem Intro "Vision" mit viel Spoken Word und langsamen Pianoklngen das dies eine andere Scheibe ist. Epischer, ruhiger und auch sakraler kommt das Material mir vor. Es war halt im Original ein Musical, was nun fast alleine von Frontmann Andy Kuntz gesungen wird. Alleine die Chre von "A Ghost Requiem" machen mir eine Gnsehaut. Auch die mir unbekannte, Gastsngerin ("A Ghost Requiem" ) passt gut in das Konzept. Gelegentliche metallische Eruptionen die genauso schnell enden wie sie gekommen sind htten fr meinen Geschmack zwar fter eingesetzt werden knnen, was aber dem Hrgenuss nicht sehr trbt. Nchstes Jahr soll ein zweiter Teil folgen, ich bin gespannt!
   
<< vorheriges Review
ANNIHILATOR - Feast - Deluxe Edition
nchstes Review >>
DEAD MAN STANDING - The Risen


 Weitere Artikel mit/ber VANDEN PLAS:

Zufällige Reviews