Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MOTORJESUS - Electric Revelation
Band MOTORJESUS
Albumtitel Electric Revelation
Label/Vertrieb Drakkar / Sony
Homepage www.motorjesus.net
Verffentlichung 21.02.2014
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die neue, dritte Motorjesus ist da und das ist gut so! Ist das letzte Album "Wheels Of Purgatory" schon vier Jahre her? Verdammt die Zeit luft! Nachdem ich las, da Frontmann Christoph Birx am Herzen operiert wurde, htte ich nicht gedacht, dass die deutschen Heavy Rocker relativ flott (1 Jahr Versptung) nach dieser Meldung wieder da sind. Also von uns aus: toi toi toi!
"Electric Revelation" ist eine Hammerscheibe und im positiven Sinne der zweite Teil des Vorgngerwerkes. Motorjesus klingen absolut eigenstndig und haben das Spagat zwischen dreckigem Heavy Rock und fetter Produktion gut hinbekommen. Es dreht sich nicht nur im gut gemachten, aber etwas seltsamen Artwork wieder um laute Motoren und den Rausch der Geschwindigkeit. Das merk man schon Songtiteln wie "Speed Of The Beast", "Midnight Rider" oder dem bandtypischen Opener "Trouble In Motor City" an. Die Halbballade "Rust" zeigt die Truppe dann von einer anderen Seite (nachdenklich behandelt es Herrn Birxs Erkrankung) und passt sehr gut zum Bandsound. Das man "100.000 Volt Survivor" von gleichnamiger (kostenlosen) EP recycelt hat wie schon ein Lied beim Vorgngerwerk ist durchaus legitim - das Material ist und bleibt klasse.
Motorjesus bleiben sich treu, profitieren von einem astreinen Sound, (Dan Swan) klingen hungrig, haben livetaugliche Hits und wer auf die anderen Alben der Truppe steht, wird auch hier seinen Spa haben.
Die Mnchengladbacher verbreiten gute Laune und rocken wie Hlle (Klischee ol!). Das muss endlich von der Welt honoriert werden!
   
<< vorheriges Review
I AM REVENGE - Red Gold
nchstes Review >>
ECHELON - Vivito! Creato! Moritor!


 Weitere Artikel mit/ber MOTORJESUS:

Zufällige Reviews