Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

INSIDEAD - Eleysis
Band INSIDEAD
Albumtitel Eleysis
Label/Vertrieb STF Records/ M-System Germany/ CMS
Homepage www.insideadband.com
Verffentlichung 2013
Laufzeit 65:49 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
INSIDEAD hat vor drei Jahren fr das Debt "Chaos Elecdead" von Kollege Schallmaier eine unterdurchschnittliche Bewertung bekommen. Das lag vor allem an der dnnen Produktion und den popigen Gesangslinien. Ich kann schon mal verraten, dass sich die Griechen dem ersten Kritikpunkt angenommen haben und die aktuellen Stcke in einem absolut ordentlichen Soundgewand daher kommen. Am Konzept hat das Quartett auf dem Zweitwerk "Eleysis" nicht viel gendert.
Moderner Thrash trifft auf vereinzelte Core- und New Metal-Elemente und ja, so mancher sehr eingngiger Refrain erinnert tatschlich auch mal an Pop-Metal der Marke LINKIN PARK. Zudem wird gelegentlich, in Form von dezenten folkloristischen Einleitungen oder Zwischenspielen, ein Bezug zur griechischen Kultur aufgebaut. Diese Mischung gipfelt beim zehnmintigen Titeltrack "Eleysis", der sogar ein paar Chre parat hlt. Diese Songs knnten auch fr Power Metal-Interessierte spannend sein, denn in der zweiten Hlfte des Albums reiht sich ein bombastisches Epos an das nchste. Mir persnlich ist das alles ein bisschen zu berladen, aber verglichen mit hnlich gelagerten Kapellen, brauchen sich die INSIDEAD nicht verstecken. Zum Glck gibt es zwischendurch immer wieder mit der groben Kelle schnelle, aber auch mal recht groovige Passagen auf die Ohren. Den Gesang von George T. sehe ich zwiespltig, denn an seiner hrteren Brllstimme gibt es wenig auszusetzen, aber die bereits angesprochenen "schnen" Momente wurden erkennbar mit allerlei Effekten aus dem PC aufgepeppt und das gefllt mir weniger. Es bleibt zu sagen, dass "Eleysis" durchaus ein halbwegs originelles, berdurchschnittliches Werk ist, doch wie viele andere eher exotische Metal Bands, bedienen sich auch INSIDEAD bei zu vielen verschienden Sparten und wirken letztendlich etwas berladen.
   
<< vorheriges Review
COCHISE - 118
nchstes Review >>
SKINTRADE - Refueled


 Weitere Artikel mit/ber INSIDEAD:

Zufällige Reviews