Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EZ LIVIN' - Firestorm
Band EZ LIVIN'
Albumtitel Firestorm
Label/Vertrieb Earache / Soulfood
Homepage https://www.facebook.com/ez.livin.offici...
Verffentlichung 28.02.2014
Laufzeit 37:25 Minuten
Autor Jrgen Lugerth
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Jeder Mensch hat nur ein Schicksal." Das wusste schon der olle italo-amerikanische Olivenlimporteur Don Vito Corleone. Das Schicksal eines Rocksngers ist, zu singen. Das gilt natrlich auch fr den US-amerikanischen Vokalartisten David Reece, der vielen Rockfans wohl vor allem durch sein kurzes und eher weniger erfolgreiches Intermezzo bei den Solinger Stahlschmieden Accept in Erinnerung ist. Nun hat er sich mit der deutschstmmigen Rockformation EZ Livin' zusammengetan, um seiner Passion zu frnen und will laut Albumtitel einen Feuersturm entfachen, der aber leider nicht so richtig zndet. Denn bis auf den achten und letzten Track spielt sich alles auf der Scheibe im Midtempo ab. Technisch und handwerklich geht das natrlich, wie bei alten Hasen blich, vllig in Ordnung. Melodic Rock im Mainstream halt. Auch das Organ von Herrn Reece ist ja durchaus hrbar. Es erinnert in guten Momenten manchmal an Ian Gillan, in weniger guten klingt es etwas angestrengt. Spannung will bei mir whrend des Hrens aber dennoch nicht aufkommen. Eher miglckt finde ich die Neuvertonung des Uriah Heep Klassikers "Easy Livin'". Da bevorzuge ich eindeutig das Original. Fr Leute, die sich jede neu erscheinende AOR- und Melodic-Rock-Publikation in die Sammlung stellen, wird dies hier auch ein Thema sein. Fr mich ist das aber nicht zwingend ntig.
   
<< vorheriges Review
BEHEMOTH - The Satanist
nchstes Review >>
CALIBAN - Ghost Empire


Zufällige Reviews