Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CARCASS - Choice Cuts
Band CARCASS
Albumtitel Choice Cuts
Label/Vertrieb Earache
Homepage www.earache.com
Verffentlichung 24.05.2004
Laufzeit 78:59 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Eigentlich sollte die mit einem humorigen Cover ausgestattete Best Of Compilation "Choice Cuts" mit Genehmigung der 1996 aufgelsten Carcass bereits 1999 erscheinen. Doch Drummer Ken Owen lag krankheitsbedingt 10 Monate im Coma(!), wonach er mit weiteren Operationen, Rehabilitationsmanahmen und Folgekrankheiten zu kmpfen hatte bzw. hat. Alles Gute, Ken!
Jetzt ist das Teil endlich drauen, doch frage ich mich warum! Mit "Wake Up & Smell The Carcass" erschien schon ein Sampler mit viel unverffentlichtem Kram, aber die mir hier vorliegende Best Of & "Raritten" Compilation wird den Briten meiner Meinung nach nicht ganz gerecht, da es nur eine CD ist. Mit 13 regulren Songs der sechs Studioalben ist recht wenig Material der Band vorhanden, zumal es noch die coole "Tools Of The Trade" EP und "Heartwork" EP gab. Eime Doppel CD wre hier mal Pflicht gewesen! Glcklicherweise sind einige Hits wie "Corporal Jigsore Quandary" oder "No Love Lost" enthalten, jedoch finde ich persnlich die grindige Frhphase der Band ("Reek Of Putrefaction" und "Symphonies Of Sickness") nicht so prickelnd.
Die restlichen 8 Bonustracks sind grindige Songs der Peel Sessions (1988-90!), die nur was fr Lrm und Krachfetischisten sind. Die Lieder haben auch die berhmten "Pathologentitel". Daher kann ich "Choice Cuts" nicht empfehlen. Krachmeier sind mit den ersten beiden Scheiben besser bedient, whrend Neugierige sich die Studioalben ab "Necroticism-Descanting The Insalubrious" zur Gemte fhren sollten. Carcass haben Unmengen an Bands beeinflusst und nicht nur die jetzt sehr starke Gore Metal Szene!
Fans von Michael Amott (jetzt Arch Enemy / Spiritual Beggars), die Carcass nicht kennen, werden merken, dass dieser schon immer coole Mucke gemacht hat, whrend Bill Steer (jetzt Firebird) im Gegensatz zum heutigen Retro Rock seiner Combo noch Feuer im Arsch hatte.
   
<< vorheriges Review
FALL OF THE LEAFE - Volvere
nchstes Review >>
STORMRIDER - First Battle Won


 Weitere Artikel mit/ber CARCASS:

Zufällige Reviews