Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

INBOUND - Lord Of Deception
Band INBOUND
Albumtitel Lord Of Deception
Label/Vertrieb 7Hard
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 21.02.2014
Laufzeit 34:37 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Inbound stammen aus Rumnien, haben ein schickes, mystisches Cover und machen laut Labelaussage auf ihrem Debt "Lord Of Deception" Thrash Metal. Das passt irgendwie nicht zusammen und nach den ersten Takten ist klar, hier regiert eine Mischung aus Metal und Hard Rock mit Frauengesang und zeitweiligem mnnlichen Pendant. Das Trio besteht aus zwei Gitarristen und Sngerin Corina. Alle machen ihre Sache nicht schlecht, man versucht gar nicht erst irgendwo zu klauen und hat ein paar gute Ideen. Das reicht aber nicht fr ein gutes Album, was unter einer durchschnittlichen Produktion und schlappen Drums (Computer?) leidet.
Inbound haben sich erst Anfang 2013 gefunden! Dafr ist das kurze Ergebnis beachtlich, aber was htte das Trio erreicht, wenn es ein oder zwei Jahre sich Zeit gelassen htte? Wenigstens machten die Osteuroper nicht die 1000. Gothic Metal Band auf! Trotzdem kann ich hier nur acht Punkte geben, mehr als solide ist das nicht, aber Potential und gute Ideen hrt man direkt heraus!
   
<< vorheriges Review
THE UNGUIDED - Fragile Immortality
nchstes Review >>
THE SUICIDE KINGS - Generation Suicid


Zufällige Reviews