Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JETHRO TULL - Living With The Past &  Nothing Is Easy... (Re-Release)
Band JETHRO TULL
Albumtitel Living With The Past & Nothing Is Easy... (Re-Release)
Label/Vertrieb Eagle Records / Edel
Homepage jethrotull.com
Verffentlichung 17.01.2014
Laufzeit 75:03 & 59:25 Minuten
Autor Jrgen Lugerth
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Zweimal Jethro Tull in concert, aber aus zwei weit voneinander entfernten Jahrzehnten. Das fasst diese Doppel-CD zum kleinen Preis zusammen. "Nothing Is Easy" stammt aus den Anfngen, sozusagen den wilden Jahren der Band, "Living With The Past", wie der Name schon sagt, ist schon eher ein Rckblick auf vergangene Heldentaten, live aufgezeichnet nach der Jahrtausendwende. Da ich Jethro Tull genau zu dieser Zeit sogar selbst live in meiner verschlafenen Heimatstadt sehen durfte, wei ich noch genau, wie sich das angefhlt hat. Es war ein netter Abend mit einer historisch bedeutenden Band, die musikalisch nichts verlernt hatte, aber auch schon deutlich von der Routine lebte. Zudem hat der groe Vorsitzende und Fltenzauberer Ian Anderson im Laufe der Jahre immer grere Stimmprobleme bekommen, die leider nicht mehr rckgngig zu machen sind. Und so ist "Living With The Past" ein amsanter, sehr ausfhrlicher und mit unerwarteten Titeln gespickter Streifzug durch das Jethro Tull-Universum, aber auch nicht mehr. "Nothing Is Easy" dagegen ist ein wilder Ritt einer hungrigen Band, mit einem Ian Anderson in Bestform, mit ausgedehnten Improvisationen, einer heavy rockenden Band und dem Willen, die Welt zu erobern. Da ist es im Nachhinein fast schon ein Witz, wenn der Chef zu Beginn des Konzertes, als er "My Sunday Feeling" ankndigt, von einem uralten Stck spricht, an das er sich kaum mehr erinnern kann. Es war gerade mal zwei Jahre alt! Machen wir es kurz: Das Konzert von 1970 ist essentiell, die andere Scheibe ist durchaus verzichtbar: It's your choice!
   
<< vorheriges Review
BLACK SPACE RIDERS - D rei
nchstes Review >>
ALICE COOPER - The Eyes Of Alice Cooper & Dirty Diamon [...]


 Weitere Artikel mit/ber JETHRO TULL:

Zufällige Reviews