Navigation
                
22. Jul 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MECHANICAL ORGANIC - This Global Hive  Part One
Band MECHANICAL ORGANIC
Albumtitel This Global Hive Part One
Label/Vertrieb Catapult
Homepage www.mechanicalorganic.com
Alternative URL https://www.facebook.com/mechanicalorgan...
Verffentlichung 01.11.2012
Laufzeit 62:03 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jeder Progressivjnger, der auch nur halbwegs etwas auf sich hlt, kennt und liebt die australische Legende VAUXDVIHL, die Mitte der Neunziger mit "To Dimension Logic" einen Progressive Metal-Meilenstein erschuf, der in einem Atemzug mit frhen Meisterwerken von Fates Warning, Psychotic Waltz und Queensryche genannt werden muss. Leider bewiesen die Aussies nicht das gleiche Durchhaltevermgen wie ihre berhmt-berchtigten Genrekollegen und lsten sich nach zwei weiteren EPs, die leider nicht einmal ansatzweise an das o.g. Epos heranreichten, viel zu frh auf. Die ehemaligen VAUXDVIHL-Mitglieder David Bellion (Vocals/Keyboards/Guitars) und Eddie Katz (Keyboards) verffentlichten unter dem Namen NEUE REGEL ein weiteres tolles Album ("In A Word"), bevor sie Mitte der 2000er MECHANICAL ORGANIC grndeten und seither bereits fnf Longplayer unter die Leute brachten.

"This Global Hive Part One" ist der erste Teil eines Konzeptalbums, dessen lyrisches Konzept ber "Satanic Super Soldiers" und "Working Babylon Babies" so absurd klingt, dass es fast schon genial ist. Die Vertonung dieser Geschichte wird immer wieder durch Einspieler und Sprachsamples untersttzt, wie man es zuletzt auch bei der neuen LEVIATHAN gehrt hat. Das Herzstck bildet dabei das fast 20-mintige "The Dark Ones Know". Als Anspieltipp wrde ich allerdings das etwas eingngigere, mit orientalischen Klngen veredelte "Spiritual Machines" empfehlen. David klingt ein wenig wie der junge Geoff Tate und Ed gibt dieser Scheibe, mit seinen kreativen Ideen, ihren experimentell-futuristischen Charakter. Die restlichen Musiker sind ebenfalls Knner ihres Fachs, allen voran Bassist Evan Harris, der den Chapman Stick hnlich gut beherrscht wie Nick Beggs (ex-Kajagoogoo, Steven Wilson).

Es lohnt sich also in jedem Fall hier mehr als nur ein Ohr zu riskieren. Der Download ist ber Amazon zu haben und Bandleader Katz ist ein supernetter Zeitgenosse, der sich ber jeden Kontakt zu Fans freut: mechanicalorganic@hotmail.com.
   
<< vorheriges Review
FIVE DOLLAR CRACKBITCH - Dehumanization
nchstes Review >>
BATTLEAXE - Burn This Town (Re-Release)


Zufällige Reviews