Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DAWN HEIST - Catalyst
Band DAWN HEIST
Albumtitel Catalyst
Label/Vertrieb Bastardized Recordings / Membran
Homepage www.dawnheist.com
Verffentlichung 15.11.2013
Laufzeit 34:17 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach der EP ''Time Wave Zero'' kommt nun das erste Studioalbum der australischen Progressive Metal Band DAWN HEIST auf den Markt. ''Catalyst'' beinhaltet neun Tracks mit viel Gitarrengeschrammel, wobei von der ersten Nummer ''III Ascension'' an klar wird, dass die Herren aus Sydney viel mit elektronischen Elementen arbeiten und dem Hrer auch viele Erholungspausen gnnen. Als Pluspunkt kann man schon mal den guten Sound erwhnen. Die Instrumente wirken gut aufeinander abgestimmt und der abwechslungsreiche und teils klare Gesang klingt auf jeden Fall berzeugend. Die Stcke besitzen viele ruhige und melodische Momente, sodass man theoretisch gut mit der Platte bedient ist. Aber genau hier liegt aber das Problem bei ''Catalyst''. Obwohl die Scheibe insgesamt nur auf eine Spielzeit von knapp 35 Minuten kommt, ist man zwischendurch schon mal erstaunt, dass man immer noch den gleichen Song hrt. Die Tracks ziehen sich teilweise extrem in die Lnge und man bekommt leicht Langeweile, da fr lngere Zeit das selbe Riff durch die Boxen getrmmert wird. So knnte man sich durchaus dazu verleitet fhlen, etwas anderes in die Anlage zu legen, um die mden Knochen etwas in Bewegung zu bringen.
Trotzdem haben die Jungs hier kein schlechtes Album verffentlicht. Es gibt einige gute Momente, die auch richtig berzeugen knnen. Jedoch fehlt mir persnlich etwas mehr Abwechslung und irgendwie auch der letzte Funken, der dem Ganzen ordentlich einheizen wrde. Leute, die aber jeden Ton Progressive Metal in sich einsaugen, knnen sich ruhig selbst mal eine Urteil ber ''Catalyst'' bilden. Vielleicht findet sich ja der ein oder andere neue Fan.
   
<< vorheriges Review
HARPYIE - Willkommen im Licht
nchstes Review >>
DIE CHEFS - 20 Jahre 20 Hits


 Weitere Artikel mit/ber DAWN HEIST:

Zufällige Reviews