Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GLORIOR BELLI - Gators Rumble, Chaos Unfurls
Band GLORIOR BELLI
Albumtitel Gators Rumble, Chaos Unfurls
Label/Vertrieb Agonia Records / Soulfood
Homepage www.gloriorbelli.com/
Alternative URL https://www.facebook.com/gloriorbelli
Verffentlichung 01.11.2013
Laufzeit 43:47 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Who the fuck is Kvelertak? Hier sind GLORIOR BELLI! Womit gleichzeitig die Frage geklrt wre, dass Black'n'Roll nicht gleich Black'n'Roll ist. Wo seinerzeit die Norweger das Thema eher punkig angepackt hatten, zeigen die Franzosen mit ihrem bereits fnften Album "Gators Rumble, Chaos Unfurls", dass man die Sache auch reichlich anders angehen kann.
Was von Anfang an auffllt, sind die vollkommen auf Southern- und Blues Rock ausgerichteten Gitarren! Nichts mit hochtnigen xten, die dir die Zahnschmerzen aus dem Gesicht kloppen und den Bass dabei hinten rausfallen lassen. Nichts mit einem Schlagzeug, was in einer Tour mit Mach 6 auf die Felle drischt. Klar, gibt's hin und wieder wie im Song "I Asked For Wine, He Gave Me Blood" auch. Groove ist hier aber ganz klar die Vorgabe, eingebettet in einen Sound, der Sludge und rudigen Stoner mit der schwarzen Seele verbindet. Die Einflsse der Gitarren bieten dabei alles andere als einen Kontrast, wie man annehmen knnte, sondern passen eher wie die Faust aufs Auge.
Bei der Stimme von Frontmann Billy Bayou wird man das Gefhl nicht so recht los, dass hier ebenfalls etwas nicht so ganz BM-konform ist. Natrlich wird hier auch gekrchzt, auf der anderen Seite aber hrt man auch immer wieder in kleinen Momenten, dass dort durchaus jemand am Mikrofon ist, der offenbar ganz genau wei, wie er seine Stimme richtig einzusetzen hat. So merkt man beispielsweise in "A Hoax, A Croc!" in einer Passage, dass Bayou auch in anderen Stilrichtungen sicher eine gute Figur als Snger machen wrde. Hinzu kommt, das Bayou als Bandleader der Pariser so ziemlich alles, was die Scheibe angeht, in die eigene Hand genommen hat. Ob Aufnahme, Mix, das Mastering, Layout - fast jedes Detail stammt aus der Hand des Monsieur Bayou. Mit einem Ergebnis, dass sich absolut sehen lassen kann. "Gators Rumble, Chaos Unfurls" ist alles, aber auf keinen Fall gewhnlich. Und auch wenn das hier mittlerweile schon die fnfte LP des Quartetts ist, so ist es doch schn, immer noch positiv von einer mir vllig unbekannten Band berrascht zu werden.
   
<< vorheriges Review
AIRBAG - The Greatest Show On Earth
nchstes Review >>
DARKHAUS - My Only Shelter


Zufällige Reviews