Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BLOODSPOT - By The Horns
Band BLOODSPOT
Albumtitel By The Horns
Label/Vertrieb Bret Hard Records / H'ART
Homepage www.bloodspot-music.de/
Alternative URL https://de-de.facebook.com/bloodspotmusi...
Verffentlichung 29.11.2013
Laufzeit 37:53 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
BLOODSPOT aus Limburg legen mit "By The Horns" ihr zweites Album vor. Nun kenne ich weder den Vorgnger "Embrace The End", noch war mir die Band ein Begriff. Was aber letztlich von "By The Horns" auch ganz ohne Vorwissen zur Geschichte der Truppe hngen bleibt, ist nicht viel. Letztlich wird ordentlicher Thrashmetal geboten, mit ordentlichen Instrumentalisten, die ordentliche Songs geschrieben haben. In der Machart fhle ich mich hier sehr an Hatesphere erinnert. Knalliger Sound, treibende Riffs und durchweg schnelle Rhythmen, wo es nichts auszusetzen gibt. Jedoch gibt es auch kaum Passagen, die dort wirklich herausragen und aufhorchen lassen oder so etwas wie einen Aha-Effekt hervorrufen. Auch ist mir die Stimme des Shouters Peter Kunz ber die komplette Spieldauer zu monoton. Die wenigen Augenblicke, wo von der "normalen" Stimmlage mal abgewichen wird und Ausflge ins Kreischende oder Grunzende unternommen werden, sind gerade zu Beginn zu wenig, um dort wirklich Abwechslung hereinbringen zu knnen. So kommt es, dass nicht zuletzt auch wegen der Grundgeschwindigkeit, die die ersten vier Songs gemein haben, die Scheibe bis zum fnften Track ratzfatz an einem vorbeifliegt und man erst durch einen Tempowechsel bei "Death Down There Hold My Approach" wieder aufhorcht. Mit "Volcanos" hat man einen Anspieltipp, der etwas ber den anderen Tracks steht, der dann aber auch der Einzige bleibt, da der Rest auf dem Rundling so endet, wie er angefangen hat. Eben ordentlich und mit einem Tempomat, der wieder auf die Schnelligkeit der ersten Lieder ausgerichtet ist. Solide Qualitt fr Fans von Hatesphere und hnlichen.
   
<< vorheriges Review
MONKEY3 - The 5th Sun
nchstes Review >>
LYFTHRASYR - The Engineered Flesh


 Weitere Artikel mit/ber BLOODSPOT:

Zufällige Reviews