Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEEP PURPLE - Now What?! (Gold Edition)
Band DEEP PURPLE
Albumtitel Now What?! (Gold Edition)
Label/Vertrieb Edel Records
Homepage www.deeppurple.com/
Verffentlichung 29.11.2013
Laufzeit 64:26 & 72:21 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach der normalen Verffentlichung von "Now What?!", kam die limitierte Version mit DVD, jetzt die Gold Edition, welcher eine komplette Live-CD beiliegt. Parallel zu letzterer erscheint zudem ein Set mit allen Medien der anderen Verffentlichungen zusammen in einer Box. Ich wei nicht, wie ihr das nennt, um es freundlich auszudrcken, baut das Label anscheinend sehr auf die Sammelleidenschaft der PURPLE-Fans. Aber genug davon, kommen wir zum Inhalt der goldenen Version von "Now What?!".
Bislang habe ich einen Bogen um die letzten Werke der Band gemacht, aus gutem Grunde, wie sich jetzt herausstellt, denn was die Altherren hier verzapfen, hat nicht mehr viel mit dem einst so beeinduckenden Sound von DEEP PURPLE zu tun. Ja, es gibt prgnante Keyboard-Passagen, die vom Klang her an die frheren Arbeiten von John Lord erinnern und ja, Schlagzeuger Ian Paice und Bassman Roger Glover machen auch 2013 noch einen ordentlichen Job. Ihnen hat die Band genau genommen zu verdanken, dass "Now What?" gerade noch eine halbwegs solide Sache geworden ist. Denn Songs wie "A Simple Song", "Out Of Hand" oder besonders "Body Line" und "Aprs Vous" leben vom groovelastigen Zusammenspiel der Rhythmusfraktion. Doch die sterile, fast schon zahnlose Produktion und der meist vergeigte Gesang von Gillan, welcher permanent zu leise und kraftlos rberkommt, ziehen "Now What?" runter ins Mittelma. Die Songs selber sind dabei gar nicht mal so schlecht, obwohl ich mir hin und wieder etwas mehr Tempo und weniger Schmalz in den Refrains gewnscht htte. Die beiden Bonusstcke kommen mit Boogie Woogie-Piano daher, was zwar eher ungewhnlich fr die Band ist, aber immerhin gehen die zumindest mal ein bisschen ab.
8/15

Als Extra hlt die Gold Edition eine zweite CD mit dem Titel "The Now What?! Live Tapes", welche mit zwlf Songs und ber 70 Minuten Spielzeit durchaus als echtes Livealbum durchgeht. Die Aufnahmen entstanden in diesem Jahr und wurden bei vier Konzerten, je zweimal in Italien und Skandinavien, festgehalten. Schau an, hier klappt das mit Gillans Stimme pltzlich viel besser als im Studio, das spricht erneut fr die schwache Produktion des Albums oben. ber die Songsauswahl kann man streiten, fr meinen Geschmack haben es natrlich zu viele neuere Stcke auf die Scheibe geschafft, aber ich kann auch verstehen, wenn so mancher, noch aktiver Fan auch mal andere Songs als Livemitschnitt in Regal haben mchte. Abgesehen davon will man ja auch hiermit "Now What?!" bewerben, daher passt das schon. Also verglichen mit dem TV-Mitschnitt vom miserablen Auftritt beim "Wacken Open Air 2013", ist "The Now What?! Live Tapes" Gold wert. Den konnte ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen.
10/15
   
<< vorheriges Review
MAJESTY - Banners High
nchstes Review >>
MONKEY3 - The 5th Sun


 Weitere Artikel mit/ber DEEP PURPLE:

Zufällige Reviews