Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SUMOSLUTS - Fat. Hot. Sexy
Band SUMOSLUTS
Albumtitel Fat. Hot. Sexy
Label/Vertrieb Stf / CMS
Homepage www.sumosluts.de
Verffentlichung 13.10.2013
Laufzeit 31:51 Minuten
Autor Sebastian Braun
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Artwork der Band SUMOSLUTS ist auf jeden Fall ein Hingucker. Im Comicstil rkelt sich eine nackte, dralle Dame vom Kaliber Whole Lotta Rosie auf der Rckseite der CD-Hlle. Songtitel wie "Son Of A Bitch" oder "Wasting My Time" verstrken den Eindruck, dass man sich beim Hren des Albums ganz den dreckigen Seiten des Lebens hingeben kann und Diskurse ber die kultur-anthropologische Entwicklung der Menschheit getrost aus dem Auge verlieren darf. Vielleicht hilft der Band auch, dass Sie aus Bamberg, der Stadt mit der hchsten Brauerei-Dichte in Deutschland kommt. Freuen wir uns also auf Sex, Drugs & Rock'n'Roll!

Was die Band dann abliefert, kann die Vorfreude durchaus befriedigen. Ein dreckiger, grooviger Sound schiet aus den Boxen. Bands wie DOWN, CLUTCH oder KYUSS standen hier sicher Pate. Neben Stoner-Rock ist hier auch noch ein ganzer Zacken Retro-Rock dabei ist und eine Partie AC/DC wird die Band auch schon mal gehrt haben. Die Jungs knnen alle ordentlich ihre Instrumente bedienen und liefern im Verlauf der Scheibe eine konstant hohe Qualitt ab. Der Sound ist fett und mit der ntigen Portion Dreck gesegnet. Die Produktion ist klanglich auf einem ordentlichen Niveau. Mit fehlt bei den 9 Stcken leider ein bisschen die Abwechslung und fr eine bessere Bewertung fehlt noch ein Quntchen Raffinesse, aber in der Summe geht das vollkommen in Ordnung was die Jungs hier prsentieren.

Live kann ich mir die Band durchaus als Kracher vorstellen und Leute, die wie ich, auf einen dreckigen, gitarrenlastigen Sound zwischen Wsten- und Retro-Rock stehen, werden an der Scheibe sicher gefallen finden. Wenn die Jungs noch ein bisschen an ihren Songstrukturen feilen und etwas origineller werden, kann aus der Band sicher Groes werden. Weiter so!
   
<< vorheriges Review
WE CAME AS ROMANS - Tracing Back Roots
nchstes Review >>
STONE TEMPLE PILOTS WITH CHESTER BENNINGTON - High Rise


Zufällige Reviews