Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BRUTAL TRUTH / BASTARD NOISE - Axiom Of Post Inhumanity   Split
Band BRUTAL TRUTH / BASTARD NOISE
Albumtitel Axiom Of Post Inhumanity Split
Label/Vertrieb Relapse Records / Rough Trade
Homepage https://www.facebook.com/brutaltruth
Alternative URL www.bastardnoise.com/
Verffentlichung 29.11.2013
Laufzeit 100:19 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 0 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ok, Schluss, aus, Ende! Brutal Truth haben den Bogen endgltig berspannt. Was die ehemals einflussreichen Grinder auf dieser "Split" mit Bastard Noise (wer auch immer, sorry) verbrochen haben, drfte selbst in den Ohren lrmkonditionierter Alleshrer nicht mehr als Musik durchgehen.
Ich musste mich ernsthaft zuerst im Netz davon berzeugen, ob ich nicht aus Versehen eine Fehlpressung zum Download bekommen habe, doch das, was ich dort las besttigt mich lediglich.
In 100 Minuten (und glaubt nicht, dass ich mir die komplett und am Stck gegeben habe!) fabrizieren beide Bands, schtzungsweise gemeinsam, extrem nervige, fiepende Gerusche. Punkt! Das erinnert nicht im Entferntesten an atmosphrische Soundcollagen, geschweige denn an Grindcore. Das erinnert an Scheie!
So klingt es wahrscheinlich noch am ehesten, wenn man unter einer Brcke wohnt (in deren Nhe viele Psychopathen leben). Obdachlose wrden viel Geld bezahlen, das nicht mehr hren zu mssen, und diese "Knstler" wollen Geld dafr. Sorry, aber wer darin noch einen knstlerischen Aspekt erkennt, oder das Ganze ernsthaft gut findet, hat definitiv nicht mehr alle Latten am Zaun.
   
<< vorheriges Review
ROYAL HUNT - A Life To Die For
nchstes Review >>
GWAR - Battle Maximus


Zufällige Reviews