Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BLACK MESSIAH - Heimweh
Band BLACK MESSIAH
Albumtitel Heimweh
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.black-messiah.de
Verffentlichung 29.11.2013
Laufzeit 51:53 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Da hat es eine Band aber eilig! Knapp ein Jahr nach dem letzten Studioalbum sind die Deutschen Black Messiah aus Gelsenkirchen mit dem nchsten Album "Heimweh" am Start. Das sechste Album hat ein sehr minimalistisches Cover und besteht nur aus berlangen Liedern zwischen sechs und acht Minuten. Sogar das Intro, oder besser gesagt das Instrumental "Symphonia Pagana" geht fast vier Minuten. Die Musik und das ist keine berraschung ist Pagan-Death Metal mit viel Keyboard und einer leider recht schlappen Produktion mit deutschem "Gesang" im Mittelpunkt. Leider sind die Gitarren zu dnn, das Schlagzeug zu pappig und eintnig am klppeln, so dass bei mir keine richtige Stimmung aufkommen will. Hhepunkt ist die klar gesungene Ballade "Heimweh" mit akustischen Gitarren, viel Pathos, Kinderchor (?) und Geige, Tiefpunkt das mit dmlichem Text und Gequieke versehene "Wildsau". Ansonsten rumpelt mir das Ganze zu simpel durch die 51 Minuten Laufzeit. Ehrlich gesagt bin ich darber auch etwas entsetzt und habe mir erst einmal die Ohren geputzt doch nach weiteren Durchlufen habe ich nichts anderes heraus hren knnen.
Schade, da habe ich um einiges mehr erwartet!
   
<< vorheriges Review
MICHAEL SCHENKER - Bridge The Gap
nchstes Review >>
VOLBEAT - Outlaw Gentleman & Shady Ladies


 Weitere Artikel mit/ber BLACK MESSIAH:

Zufällige Reviews