Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ALTARIA - Divinity
Band ALTARIA
Albumtitel Divinity
Label/Vertrieb AOR Heaven
Homepage www.altaria.com
Verffentlichung 24.05.2004
Laufzeit 46:37 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Altaria sind eine der unzhligen finnischen Metal Bands. Ihr Debut "Invitation" war 2003 eine echte berraschung fr meine Ohren. Auf der Scheibe wurde zwar gar nichts neues geboten, dafr waren die Songs aber klasse. Wie so viele Bands waren die Mitglieder in verschiedene Bands involviert, so kam es dass Snger Jouni Nkula von Taage Laiher ersetzt wurde und Nightwish Gitarrero Emppu Vuorinen wegen seiner Hauptband ausstieg. Als Quartett mit Jani Liimataien (Sonata Arctica) in der Doppelfunktion Gitarrist und Keyboarder starten Altaria nach zwei Tourneen mit den Zweitwerk "Divinity" durch. Die Musik hat sich etwas gendert, alles ist etwas poppiger geworden. Den Sound nennen Altaria jetzt Melodic Metal, die Gitarren braten nicht mehr so und sind gleichberechtigt mit den permanent vorhandenen. Leider ist der Bass oft kaum zu hren und diese ganzen Umstnde bringen das simple Drumming von Tony Smedjebuka noch mehr in meine Ohren. Der Mann klingt wie ein langweilig programmierter Drumcomputer. Schade! Ob die mit Pro Tools alles gemacht haben? Der klinisch - knstliche Sound ist definitiv der groe Minuspunkt der Platte. Jungs lasst es doch bitte mal wieder krachen!
Fazit: Nette Platte fr Finnland - und Sonata Arctica Fans.
   
<< vorheriges Review
GENIUS - Episode 2 : In Search Of The Little Prin [...]
nchstes Review >>
LIGEIA - Gloria


 Weitere Artikel mit/ber ALTARIA:

Zufällige Reviews