Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KEEN EYED - Reflection
Band KEEN EYED
Albumtitel Reflection
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.facebook.com/keeneyed.it
Verffentlichung 2013
Laufzeit 60:02 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Eigenproduktion "Reflection" der Italiener Keen Eyed krankt schon nach dem sphrischen Intro "Dream Pt1" am schlappen Sound der besonders beim Schlagzeug negativ auffllt. Snger Angelo Gervasi ist rau, ganz nett, aber manchmal auch etwas schrg in Sachen Aussprache und Gesang.
Die Musik ist total belanglos und mit permanenten Kitschkeys unterlegt die im Hintergrund wuchern, whrend die Gitarre recht kraftvoll und mit Gefhl daher kommt. Die Band spielt gerne langsame Lieder und Balladen mit wie hier im Beispiel recht seltsamen Titel: "You Make Me A Fell (I Belong To You)". Wahrscheinlich ein Schreibfehler! Eigentlich ist das ganze Album eher wie eine Aansammlung von schmierigen 80er Italoballaden die auf Hard Rock bis Rock getrimmt wurden. Das sind unausgereifte Lieder die nicht schlecht sind, aber einfach nicht gut genug in diesem Zustand sind, als das sie 2013 mithalten knnen.
Dazu kommt noch ein sehr des Cover und fertig ist der perfekte Ladenhter!
   
<< vorheriges Review
DEATH ANGEL - The Dream Calls for Blood
nchstes Review >>
SADAKO - Panic Transistor


Zufällige Reviews