Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA - Tales Of Winter
Band TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA
Albumtitel Tales Of Winter
Label/Vertrieb Republic / Universal
Homepage www.trans-siberian.com/
Verffentlichung 04.10.2013
Laufzeit 75:25 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Obschon ich ein groer Savatage-Fan bin, hatte ich bislang nicht viel mit dem Trans-Siberian Orchestra am Hut. Man wei natrlich, dass sich das TSO bereits Anfang der Neunziger zum zweiten Standbein der Savatage-Macher Jon Oliva und Paul O`Neill entwickelte, konzentrierte sich als Metalhead aber nur auf das metallische Original. Die spannenden Wechselwirkungen zwischen den beiden Bands nahm man also eigentlich nur aus der Sava-Perspektive war und lernte diese schnell auf Meisterwerken wie "Streets" und "Dead Winter Dead" schtzen. Genau von diesen beiden Savatage-Alben befinden sich zwei Tracks auf "Tales Of Winter", nmlich "Sarajevo 12/24" und "Believe". Klar, dass einem gerade Letzteres wieder die Gnsehaut auf die Unterarme zaubert.

Aber auch der Rest dieser "Best-Of"-Scheibe, die versucht die Highlights der bisherigen fnf Studioalben einzufangen, ist wirklich beeindruckend. Als toleranter Metaller kann man mit dem dargebotenen Musical Rock im Stile von Meat Loaf sicherlich etwas anfangen. Dass das Weihnachtsfest bei den TSO-Kompositionen den thematischen Mittelpunkt darstellt, knnen hoffentlich auch die zahlreichen Atheisten und Teufelsjnger in unseren Reihen akzeptieren. Ich denke, das Ganze funktioniert ohnehin live am besten. Ein solches Event einmal zu erleben, kommt auch fr deutsche Fans im nchsten Januar in greifbare Nhe, dann tourt das TSO nmlich nach 2011 zum zweiten Mal durch unsere schne Republik.
   
<< vorheriges Review
ATLANTEAN KODEX - The White Goddess
nchstes Review >>
PARADISE LOST - Tragic Illusion 25 ( The Rarities)


 Weitere Artikel mit/ber TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA:

Zufällige Reviews