Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EDEN'S CURSE - Symphonies Of Sin
Band EDEN'S CURSE
Albumtitel Symphonies Of Sin
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.edenscurse.com
Verffentlichung 04.10.2013
Laufzeit 67:02 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach dem Ausstieg oder Rauswurf von US-Snger Michael Eden (brigens ein Knstlername) hatte die "Multikulti" Truppe Eden's Curse schnell einen neuen Glatzkopf als Snger der aber schneller weg war als ich mir seinen Namen habe merken knnen. Es gab erst einen neuen Song als kostenlosen Download und schwupps weg war er. Also ging die Suche bei der Band erneut los und auch Keyboarder Allesandro De Vecchio ist (aus Zeitgrnden?) ausgestiegen und wurde durch Steve Williams (Ex-Dragonforce und Power Quest) ersetzt, whrend der recht unbekannte Serbe Nikola Mijic den Posten des Sngers bernahm.
Zusammen nahm man das mit einem sehr kitschigen Cover der Sorte "wegen Zensur verhllter Eva trifft Jorns Rabe und Apocalypticas Cello" versehene vierte Werk "Symphonies Of Sin" auf.
Nach einem Durchlauf war ich etwas enttuscht da die Truppe eindeutig softer und mehr nach AOR und Hard Rock als bei den letzten beiden Alben tnt. Durch den wahrlich nicht schlechten Snger (dem es noch etwas an Profil fehlt) bekam das Ganze eigentlich eine gute neue "Seite". Doch wenn man sich an die neue Richtung gewhnt hat, dabei froh ist richtige Drums und eine gutklassige Produktion (Dennis Ward) zu bekommen, zndet das Album bei einem spteren Durchlauf! Mit 67 Minuten Laufzeit und 12 Liedern bekommt man auch viel Stoff geboten. Direkt der Opener des Albums ist der Titelsong "Symphonies Of Sin" und begeistert mit orchestralen Einsprengeln und epischer Lnge von fast acht Minuten. "Stinker" gibt es auf dem Album keine. Was mir etwas fehlt sind ein bis drei herausragende berhits, ansonsten ist das hier ein gutes Album mit dem die nun komplett europische Band richtig Touren will.
Von meiner Seite: Viel Glck und Daumen hoch!
   
<< vorheriges Review
I.M.NAIL - Hyena Sunrise
nchstes Review >>
JACK SLAUGHTER - 20- Der satanische Gral


 Weitere Artikel mit/ber EDEN'S CURSE:

Zufällige Reviews