Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

METALLICA - Through The Never
Band METALLICA
Albumtitel Through The Never
Label/Vertrieb Vertigo / Universal
Homepage www.metallica.com
Verffentlichung 20.09.2013
Laufzeit 44:14 & 58:56 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Pnktlich zum 3D Kino Musikfilm "Through The Never" von Metallica haben die US-Metaller einen Soundtrack auf den Markt gebracht, der eine Best Of Live Doppel Live- CD mit natrlich eigenen Liedern aus (fast) allen Schaffensphasen des Quartettes beinhaltet. Aufgenommen an zwei Abenden in Alberta und an drei Abenden in Vancouver im Sommer 2012 haben Metallica es geschafft eine live klingende Scheibe zu machen, die auch in Sachen Gesang nicht zu perfekt wie andere Verffentlichungen klingt. Da das Publikum den Recken aus der Hand frisst und Mr. Hetfield (wenn berhaupt) kurze und knackige Ansagen macht, kann man von einem gelungenen Release sprechen. So viele einzelne Live-CDs haben Metallica ja nicht aufgenommen, da musste man wenn zu Boxsets oder DVDs greifen. Somit macht das Teil hier mehr Sinn als die 10. Livescheibe von Iron Maiden. Lediglich das mit Wrtern wie "Never", "Regret" und "Fear" zugekleisterte Booklet htte ein paar Bandbilder, Filmfotos oder sonstiges gut vertragen knnen! Auch htte man die CDs richtig bis zum Rand voll machen knnen, Material wurde sicherlich genug aufgenommen. Das ist neben dem Booklet das einzige was mich wirklich strt. Eines sollte aber jeder wissen, ein neuer Track wie "Cyanide" kommt niemals an die ersten vier oder gar fnf Alben heran!

Tracklist:

CD1:

The Ecstacy Of Gold
Creeping Death
For Whom The Bell Tolls
Fuel
Ride The Lightning
One
The Memory Remains
Whereever I May Roam

CD2:

Cyanide
And Justice For All
Master Of Puppets
Battery
Nothing Else Matters
Enter Sandman
Hit The Lights
Orion
   
<< vorheriges Review
LALU - Atomic Ark
nchstes Review >>
ONSLAUGHT - VI


 Weitere Artikel mit/ber METALLICA:

Zufällige Reviews