Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MÅNEGARM - Legions Of The North
Band MÅNEGARM
Albumtitel Legions Of The North
Label/Vertrieb Napalm Records / Universal
Homepage www.manegarmsweden.com/
Alternative URL https://www.facebook.com/manegarmsweden
Veröffentlichung 28.06.2013
Laufzeit 51:08 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Zwischen all den Karnevalskapellen und Humppaheiden, dem fröhlichen Folkpolka und Party-Pagan, ist es schön zu wissen, dass es auch noch Truppen gibt, die den Viking Metal weit weniger fröhlich zelebrieren. Dass es noch Bands gibt, die das auch alles mit weniger Kirmesmentalität, dafür aber mit mehr Ernsthaftigkeit und der, in meinen Augen, natürlich grimmigen Attitüde ausleben. Die schwedischen MÅNEGARM beweisen auf "Legions Of The North", warum sie in der Kategorie auch zur vordersten Front gehören.
Die Songs haben durchweg alle starkes Niveau, egal ob schwedisch oder englisch gesungen wird. Beides ist gegeben. Und einzeln dort einen Track herauszuheben, bringt gar nichts. Fast jeder bringt auf seine Weise Ohrwurmcharakter und Hitpotential mit. Ob es das sehr folk-angehauchte "Eternity Awaits" ist, das black-lastige "Tor Hjälpe", welches stark nach alter Schule riecht, oder mein persönlicher Lieblingshit "Sons Of War", weil er mit dem hohen Riff und den Streichern gemeinsam so eine schöne Kombination bildet, die Platte ist durchweg stark. Unterfüttert wird das Gesamtwerk zudem immer wieder mit kleinen Zwischenstücken. Kleine Einspieler, die nur eine halbe Minute oder weniger dauern, aber auch in der kurzen Zeit eine gewisse Vielseitigkeit und -schichtigkeit untermauern. Gegen Ende der Langrille wird es dann ein wenig gemäßigter und es geht ein kleines bisschen ruhiger zu. Die letzten drei Lieder "Fallen", "Forged In Fire" und vor allem der akustische Abschluss "Raadh" nehmen ein wenig den Fuß vom Gas, was den Gesamteindruck aber keinesfalls schmälert. Schlimmer noch, ist "Legions Of The North" komplett durchgelaufen, lässt es einen mit einer gewissen Unbefriedigung zurück.
Man wünscht sich, dass es das noch nicht gewesen ist. Aber das unterscheidet eben auch gute Scheiben von schlechten. Wenn man danach noch mehr davon haben will, hat man ja irgendwas richtig gemacht. Insofern haben MÅNEGARM verdammt vieles richtig gemacht. "Legions Of The North" ist ein klasse durchdachtes Album, was sich jeder Fan von Viking oder Pagan Metal in die Sammlung stellen darf.
   
<< vorheriges Review
DIGNITY - Balance Of Power
nächstes Review >>
WRAITHCULT - Gestalt


Zufällige Reviews