Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SALTATIO MORTIS - Das schwarze Einmaleins
Band SALTATIO MORTIS
Albumtitel Das schwarze Einmaleins
Label/Vertrieb Napalm Records/Universal
Homepage www.saltatio-mortis.com
Verffentlichung 09.08.2013
Laufzeit 49:51 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Zurck sind die Spielmannsleute von SALTATIO MORTIS mit ihrem aktuellen Album "Das schwarze Einmaleins". Sieben Musiker, die sich einst auf einem historischen Markt trafen und musikalisch zusammenfanden. Seither spielen sie unzhlige Shows, es gab Besetzungswechsel und viele Alben. Der Bekanntheitsgrad wuchs mit den Jahren enorm. Nun sind sie als Oktett unterwegs und weiterhin fett im Geschft. "Das schwarze Einmaleins" liefert 13 gut produzierte Titel. Insbesondere die Gitarren drcken sich ordentlich durch die Boxengitter. Bereits der punkig angehauchte Opener "Frher war alles besser" sprht vor Energie und guter Laune - Ohrwurmcharakter inklusive. "Der Kuss" ist ein Stck in gewohnter SALTATIO-Manier und erzhlt ber die Vergnglichkeit. Diesmal bedienten sie sich auch der englischen Sprache, oder vielmehr des schottischen Dialekts: "My Bonnie Mary", ein alter Titel des Dichters Robert Burns, super umgesetzt! Sozialkritik flechtet die Truppe in "Nur ein Traum" ein - eine interessante Darstellung mit eingngiger Melodie. In dem ruhigen "Randnotiz" widmen sich die Jungs einem Gedicht aus dem 12. Jahrhundert und schicken uns im Duett auf eine Traumreise. "Schloss Duwisib", ein Bonus-Track, ist thematisch an "Krieg kennt keine Sieger" angelehnt, pazifistisch mit orientalischem Flair, trotzdem leicht verdaulich und ein guter Abschluss des Produktes.
Der Silberling ist absolut massentauglich und wird bestimmt viele Anhnger finden. Ruhige Tne, rockige Sounds und gute Laune finden ihren Platz. Das kann sich hren lassen, wenn ich auch am zweifeln bin, ob es schon eingngigere Alben von ihnen gegeben hat?!
   
<< vorheriges Review
UNVEILED PHOBIA - Unveiled Phobia
nchstes Review >>
DIGNITY - Balance Of Power


 Weitere Artikel mit/ber SALTATIO MORTIS:

Zufällige Reviews