Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FAIR WARNING - Sundancer
Band FAIR WARNING
Albumtitel Sundancer
Label/Vertrieb Steamhammer/SPV
Homepage www.fair-warning.de
Verffentlichung 24.05.2013
Laufzeit 63:23 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Manchmal frage ich mich schon, woher eine Band wie FAIR WARNING die Motivation zieht, ein neues Album einzuspielen. Der finanzielle Aspekt kann es nicht sein, also bleibt die Liebe zur Musik. Nur so ist zu verstehen, dass den Hannoveranern immer wieder solch klasse Alben aus der Feder springen, wie jetzt "Sundancer". Ausnahmesnger Tommy Heart singt immer noch wie ein junger Gott und ist fr mich alleine schon ein Kaufgrund. Meinetwegen knnte er auch ein Album mit Kinderliedern machen, gekauft! Die Band rockt sich durch eine gute Stunde melodischen Hardrocks, ohne dabei antiquiert zu klingen. Abwechslung wird gro geschrieben, sodass dem knackigen Rocker "Keep It In The Dark", die rhrige Powerballade "Real Love" folgt, bevor dann in Form von "Hit And Run" wieder Geschwindigkeit aufgenommen wird. An der reinen Balladenfront ist die Band nur einmal ttig, erfllt dort aber mit "Send Me a Dream" alle Erwartungen. Was soll ich abschlieend sagen? Der Band wird mit dieser Scheibe endgltig der verdiente Durchbruch gelingen und es werden Auftritte auf allen groen Festivals folgen? Fertig gelacht? FAIR WARNING werden auch im Jahre 2013 nichts anderes sein als eine verdammt gute Hardrockband, die leider nicht in den goldenen 80ern gestartet ist und wie die Kollegen von Bonfire noch von diesem Ruhm lebt. Schade eigentlich.
   
<< vorheriges Review
REINXEED - A New World
nchstes Review >>
WOLFPAKK - Cry Wolf


 Weitere Artikel mit/ber FAIR WARNING:

Zufällige Reviews