Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANCESTORS - In Dreams And Time
Band ANCESTORS
Albumtitel In Dreams And Time
Label/Vertrieb Tee Pee/Rough Trade
Homepage https://www.facebook.com/ancestorsband
Verffentlichung 2013
Laufzeit 66:09 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Uff, harte Kost. Die Psych-Prog-Postdoom-Breitbandattacke der ANCESTORS. Synthies, ganz viele Synthies! Bombastsound! Gitarren mit Hall, Piano bzw. Flgel oder Keyboards mit Hall, Frauengesang, verhalltes Schlagzeug und Synthies. Mal mit, mal ohne Hall. Dargeboten in durchschnittlich 15-mintigen Portionen- das ist nicht leicht. Irgendwo zwischen PINK FLOYD, KING CRIMSON, NEUROSIS und MASTODON haben die Kalifornier ein Pltzchen entdeckt, auf dem bisher keiner sa. Und dort, in der Schnittmenge solch unterschiedlicher Einflsse haben ANCESTORS da Fernweh entdeckt oder gefunden. Jedenfalls scheint es hier Hauptmotiv zu sein. ppig verpackte, trumerische Melancholie versprhen die f nf Jungs. Hierbei verstehen sie es durchaus, dichte Atmosphren zu erzeugen und ihre Hrer zu fesseln. Detailverliebtheit und Nuancenreichtum ziehen sich wie ein dickes, rotes Abschleppseil durch das aktuelle ANCESTORS-Werk, das durch Qualitt und in Klang gewordene Spannungsbgen durchaus zu punkten vermag. Und das ich trotzdem mit groer Vorsicht zu genieen rate, denn bei aller Liebe, die das Quintett hier beweist, kann ich mich eines wiederholten, heftigen Ghnens nie ganz erwehren. Musik fr den Kopf, nicht fr Herz/Bauch/Eier.
   
<< vorheriges Review
BJRN BERGE - Mad Fingers Ball
nchstes Review >>
CHURCH OF MISERY - Thy Kingdom Scum


 Weitere Artikel mit/ber ANCESTORS:

Zufällige Reviews