Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HERETIC - From The Vault...Tortured And Broken
Band HERETIC
Albumtitel From The Vault...Tortured And Broken
Label/Vertrieb Metal Blade/Sony Music
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 05.07.2013
Laufzeit 62:43 & 55:36 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
HERETIC waren eine Band aus den USA, die Mitte der 80er Jahre mit ihrer Mischung aus Speed und Power Metal fr Furore sorgte. Am Ende dieses Jahrzehnts trennte man sich, aber vor zwei Jahren gab man nicht nur die Wiedervereinigung bekannt, man schob im letzten Jahr auch ein neues Album auf den Markt. Der Plattenfirma Metal Blade kam auf die gute Idee, den jngeren Fans von HERETIC die Mglichkeit zu geben, sich die frheren Werke der Band anzuhren. Und somit haben wir es hier mit einer mehr als amtlichen Verffentlichung zu tun. "From The Vault...Tortured And Broken" besteht aus zwei CDs und einer DVD, so dass man sich auch noch einen visuellen Eindruck der Truppe machen kann. Alles wurde remastered und mit reichlich Bonustracks versehen.
Auf der ersten CD befindet sich "Breaking Point", das Debut Album von HERETIC. Der aufpolierte Sound ist gut geworden, lsst aber immer noch erkennen, dass es sich hierbei um ein Album aus dem Jahre 1988 handelt. Die Amis bestechen mit viel Abwechslung und einer durch die Bank weg guten Song Struktur, wobei es auch nicht ausschlaggebend ist, ob die Lieder mit etwas ber drei Minuten auf den Punkt kommen, oder eher epische Ausmae haben. Dazu gesellen sich noch vier Bonusstcke, berwiegend Live Aufnahmen.
Der zweite Silberling beinhaltet die EP "Torture Knows No Boundary" bzw. "Don't Turn Your Back", die aus dem Jahre 1986 stammt. Hier klingen HERETIC noch etwas gemigter, auch war ein anderer Frontmann am Mikro. Die insgesamt 9 Bonus Songs bestehen zu einem groen Teils aus unterdurchschnittlichen Live Aufnahmen sowie dem Beitrag von HERETIC zu den legendren Metal Massacre Compilations.
Obendrauf gibt es noch eine DVD mit zwei Konzertmitschnitten aus den 80er Jahren, aber diese Liev Aufnahmen liegen mir nicht vor.
Es gibt bei dieser Box sehr viel Gegenwert fr die Knete, und wer auf Bands wie ARMORED SAINT abfhrt, sollte hier umgehend seinen Musik Dealer aufsuchen.
   
<< vorheriges Review
DIFUSED - The Silence
nchstes Review >>
LORD OF THE GRAVE - Green Vapour


 Weitere Artikel mit/ber HERETIC:

Zufällige Reviews