Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ARVEN - Black Is The Colour
Band ARVEN
Albumtitel Black Is The Colour
Label/Vertrieb Massacre Records / Soulfood
Homepage www.arvenmusic.com
Verffentlichung 23.08.2013
Laufzeit 52:05 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die deutsche Metal-Band ARVEN (Figur aus "Herr der Ringe") aus Frankfurt am Main verffentlicht nach ihrem ersten Studioalbum "Music Of Light" im Jahre 2011 nun ihre zweite Scheibe "Black Is The Colour". Ich muss schon gestehen, dass mich das Cover auf den ersten Blick an ein Plakat von "Twilight" erinnert hat und meine Stirn sich augenblicklich in Falten legte. Entworfen wurde es wie das Debt von Jan Yrlund /Darkgrove Design (Korpiklaani, Impaled Nazarene, Stratovarius, Sirenia). Fr meinen Geschmack flach und nicht wirklich ansprechend. Vermittelt Kitsch-Charakter, aber da mag es geteilte Meinungen geben!
Das Sextett, fnf Damen im Lineup, einziges mnnliches Mitglied Drummer Till Felden, ist stark beeinflusst von Gren wie NIGHTWISH oder EPICA. Schon tausend Mal gehrt, denkt sich manch einer an dieser Stelle wieder. Genau deshalb hrt man immer genauer hin: Das Album strotzt demnach vor Epic, wirkt aber erstaunlicher Weise weniger kitschig als die ein oder andere vergleichbare Band in diesem Genre. Im Gesamten scheinen ARVEN etwas mehr Hrte und Dsternis als im Vorgnger eingewebt zu haben. Es werden mal sanft-vertrumte, mal hrtere Tne angeschlagen. Der Opener "Believe", auch als Videoauskopplung verfgbar, schafft mit seiner straffen Rhythmik und der eingngigen Melodieabfolge einen guten Start in die Platte. Der "Rainsong" ist eigen, klingt irgendwie experimentell, sehr speziell und daher eher untypisch im Vergleich zum Rest. Beim darauffolgenden Song "The One For Me" haben sich ARVEN gesangliche Untersttzung von VAN CANTO-Snger Stefan Schmidt genommen, was Frische verleiht und Abwechslung schafft. Elemente des Folk sind bei "Cercle d'Emeraude" deutlich zu hren; das lsst Tanzfreude aufkommen. "My Fall" bildet mit einem schnen Gitarren- und Pianolauf einen wrdigen Abschluss des Albums. Der Gesang von Carina Hanselmann fllt positiv ins Gewicht: sie klingt sehr lieblich, aber vor allem natrlich und sehr emotional. Das Songwriting, fr das hauptschlich Grndungsmitglied Anastasia Schmidt verantwortlich ist, knnte alles in allem mehr Abwechslung vertragen, vielleicht etwas mehr ausgefallene Gitarrenarbeit, mehr Dynamik an manchen Stellen und mehr von den wnschenswerten "Wow-Effekten".
Trotz alledem haben ARVEN ein solides Werk abgeliefert und konnten sich zum Vorgnger steigern, das muss man klar sagen. Den Silberling kann man als Limited Edition erwerben. Diese beinhaltet zustzlich zwei Coverversionen von klassischen Folk-Songs: "Ride On" und den Titel, der dem Album seinen Namen gab "Black Is The Colour". Viel Spa damit!
   
<< vorheriges Review
SIGN OF THE JACKAL - Mark Of The Beast
nchstes Review >>
AUTUMNBLAZE - Every Sun Is Fragile


 Weitere Artikel mit/ber ARVEN:

Zufällige Reviews