Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AYNSLEY LISTER - Home
Band AYNSLEY LISTER
Albumtitel Home
Label/Vertrieb Cadiz Music / Soulfood
Homepage www.aynsleylister.com
Verffentlichung 08.07.2013
Laufzeit 55:15 Minuten
Autor Martin Stark
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Englnder Aynsley Lister ist trotz fast fnfzehnjhriger Karriere ein (relativ) neuer Stern am Blues(-Rock)-Himmel. Sein neues und mittlerweile neuntes (!) Album "Home" ist ein packendes und gleichermaen erfrischend einfaches Album, das aber nicht auf Tiefgang verzichtet. Mister Lister erweckt Emotionen und es ist kaum zu sagen, ob es die charakteristische Stimme, das reife Songwriting oder letztlich doch die berzeugend emotional dargebotene Sechssaitige ist, die seine Verffentlichungen zu etwas Besonderem machen. Heulende, aber zuweilen auch krachende Gitarren ("Insatiable" oder "Free") und ein insgesamt angenehm abwechslungsreiches Songwriting abseits allzu klischeebehafteter Pfade sind die Pfunde des aufstrebenden Musikers. Klar, Songs wie "Broke", "Inside Out" oder "Hyde 2612" kommen im Ansatz etwas poppig rber, aber das muss per se nichts Schlechtes sein, denn der reine Blues regiert auch hier. Und wie! Zudem ist die Produktion eine, die hchsten Ansprchen gengt und die insgesamt zwlf Songs gelungen in Szene setzt. Musikalische Farbtupfer wie berraschende Percussions da oder ein lssiges Piano da lockern die Platte gelungen auf.

Blues ist (mal wieder) im Kommen und das nicht nur wegen des immer noch unangefochten auf dem Thron sitzenden Joe Bonamassa. Aber Aynsley Lister kratzt durchaus an jenem Sitzmbel. "Home" ist eine saustarke Platte und das mitnichten nur fr Genre-Insider! Anspieltipps sind das famose "Free" und das sehr aufgerumte, aber hochmelodische "Posession", die beide aus einer richtig guten Scheibe nochmals rausstechen. Mister Lister sollte man auf dem Schirm haben. Und ich checke jetzt erst mal die mir noch fehlenden Teile des Werdegangs des Briten. Das drfte sehr interessant werden...
   
<< vorheriges Review
KROSSBREED - The Art Of Suffering
nchstes Review >>
MYSTERY - 2013


 Weitere Artikel mit/ber AYNSLEY LISTER:

Zufällige Reviews