Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AMARANTHE - The Nexus
Band AMARANTHE
Albumtitel The Nexus
Label/Vertrieb Spinefarm Records / Soulfood
Homepage www.amaranthe.se
Verffentlichung 2013
Laufzeit 42:20 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Modern Metal, sehr mechanisch und etwas lieblos, so klingt fr mich die neue und zweite Scheibe von AMARANTHE "The Nexus". Frontfrau Elize Ryd, auch bekannt als Backgroundsngerin von KAMELOTs "Silverthorn", will mich trotz ihrer Klarheit in der Stimme nicht recht berzeugen. Mir fehlt es an Charakter in der Stimme, der nicht zuletzt durch die Effektberflutung zunichte gemacht wird. Abgerundet wird das Ganze durch mnnliche Shouts und Growls von Andy und melodisen Gesang von Jack E, was den Gesamteindruck nicht unbedingt aufwertet. Im Gesamten ist das Werk uerst poppig angehaucht, wie vor allem der Titel "Electroheart", beweist, der im brigen ganz schwach ist. Balladesk, einfhlsam und doch vor Energie sprudelnd wird es mit "Burn With Me". Der Titeltrack "The Nexus" zndet ausnahmsweise mal ganz gut. Das stampfende "Mechanical Illusion" hat Potential und punktet mit einem starken Refrain. Erst bei dem letzten Song des Silberlings "Infinity" kann Elizes Stimme mal so richtig glnzen, der Refrain ist eingngig. An hufigen Double Bass-Einstzen, viel Melodie, einem ppigem Angebot an brachialen Gitarren, poppigen Keys und abwechslungsreichen, hymnenartigen Gesang mangelt es nicht, aber es will im Paket nicht so recht ankommen. Die Produktion der Scheibe klingt mir mitunter etwas knstlich und zu dick aufgetragen.
Whrend ich die Scheibe so hre, suche ich vergebens nach der ntigen Leidenschaft, die mir diese Musik nahebringt. Im Vergleich zu Debt des Sextetts im Jahre 2011 gibt es keine groen berraschungen, dafr aber jede Menge Elektronik: Zu viel und dann noch eigenwillig gemixt, wenn Ihr mich fragt...
   
<< vorheriges Review
ERYN NON DAE - Meloria
nchstes Review >>
POWERWOLF - Preachers Of The Night


 Weitere Artikel mit/ber AMARANTHE:

Zufällige Reviews