Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TIMO TOLKKI'S AVALON - The Land of New Hope
Band TIMO TOLKKI'S AVALON
Albumtitel The Land of New Hope
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage tolkki.org
Verffentlichung 2013
Laufzeit 52:54 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich halte Timo Tolkki fr einen tollen Songwriter der bei Stratovarius tonnenweise Hits geschrieben hat! Nach dem groen Krach in der Band und psychischer Probleme kam Tolkki weder mit der guten Truppe Revolution Renaissance, noch mit Symfonia wieder richtig auf die Beine.
Doch jetzt ist Tolkki wieder da, besser denn je:
Das Ganze heit Timo Tolkkin's Avalon! Mit vielen hochkartigen Gastmusikern und SngerInnen schipppert er ganz gut in Avantasia Gewssern und hat auch einige der blichen Verdchtigen auf seiner eigenen Metaloper vereint. Das heit superbe Snger wie Rob Rock, Michael Kiske (Ex-Helloween, Unisonic, Avantasia), Sharon Den Adel (Within Temptation), Russell Allen (Symphony X, Allen/Lande), Tony Kakko (Sonata Arctica) und die umwerfend gut singende und auch so aussehende Elize Ryd (Amaranthe). Das Ergebnis ist Melodic Metal mit Refrains die im Ohr hngen bleiben und einer etwas ksigen Fantsay Sci-Fi Geschichte. Manchmal sind die Lieder vielleicht eine Spur zu "Tralala" was den Refrain angeht, aber das finden einige toll und Tolkki verbindet meiner Meinung nach verschiedene Genres, so dass AOR, Melodic Metal und Hard Rock Freunde hier voll auf ihre Kosten kommen. Lediglich die Ballade "I'll Sing You Home" geht gar nicht! Wer sich das Lied anhrt und z.B. ein paar Elvis Lieder kennt, wird merken das manche Passagen frech von "Can't Help Falling In Love" gemopst wurden. Sicherlich macht das nur 30 % des Liedes aus, muss aber nicht sein! Oder war es eine Hommage und ich habe es nicht verstanden? Egal, "The Land of New Hope" rockt und drfte KEINEN Fan solcher Alben enttuschen.
   
<< vorheriges Review
HOTCAKES - Excess All Areas
nchstes Review >>
QUEST OF AIDANCE - Misanthropic Propaganda


 Weitere Artikel mit/ber TIMO TOLKKI'S AVALON:

Zufällige Reviews