Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WORLD OF PAIN - Improvise & Survive
Band WORLD OF PAIN
Albumtitel Improvise & Survive
Label/Vertrieb Bdhw Clo. & Rec. / Soulfood
Homepage https://www.facebook.com/worldofpainhc
Verffentlichung 28.06.2013
Laufzeit 18:42 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
WORLD OF PAIN machen von Anfang an klar, wo die Richtung hingeht. Schon die ersten Takte des Openers "Fight The Tide" bieten ein Bild von unglaublich biederem und einfallslosen Hardcore. Und das ndert sich ber die gesamte EP "Improvise & Survive" auch nicht mehr. Die Riffs sind ungefhr das, was man als leichteste Stufe bei Guitar Hero auswhlen knnte. Das stumpfe Beatdown Gekloppe setzt sich ber die gesamte Platte fort. Klar, da gibt es diverse Uptempo-Parts, die aber auch nur schlimmste Einfallslosigkeit mit langweiligen 08/15 Powerchords und Standardriffs prsentieren. Dabei stellt sich auch der Snger nicht sonderlich kreativ an und untersttzt lediglich die Taktvorgaben, die durch das Schlagzeug entstehen. Ausbrche aus diesen "Leitplanken" sind Fehlanzeige. berraschende Momente gibt es so gut wie keine und alles bleibt schn vorhersehbar und so drsch wie ein Stck Marmorkuchen nach einem Joint. Wer sich auch heute noch einen keult auf Bands wie Nasty oder Six Ft. Ditch kommt mit WORLD OF PAIN sicherlich voll auf seine Kosten. Alle anderen knnen hier von getrost die Flossen weglassen.
   
<< vorheriges Review
THESE MONSTERS - Heroic Dose
nchstes Review >>
WORLD EATER - Wormfeast


Zufällige Reviews