Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DIO - Magica (Deluxe Edition)
Band DIO
Albumtitel Magica (Deluxe Edition)
Label/Vertrieb Nijii Entertainment / Tonpool
Homepage www.ronniejamesdio.com/
Verffentlichung 14.06.2013
Laufzeit 53:14 & 52:11 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Drei Jahre ist Ronnie James Dio schon verstorben, doch die (gut gemachten) Neuauflagen und Livealben des groartigen Sngers reien nicht ab. Nun wird auch "Magica" aus dem Jahre 2000 als Deluxe Edition verffentlicht. Das Album hatte als Geschichte eine simple Konzeptfantasyhandlung die auf einem fremden Planeten spielt und sollte noch zwei weitere Fortsetzungen bekommen die aber wegen Dios Tod niemals ganz eingespielt wurden. "Magica" markierte die Rckkehr von Gitarrist Craig Goldy und war einen Tick besser als das lauwarme "Angry Machines". Gerade das ohrwurmartige "Fever Dreams" zielte bewusst auf alte Dio Hits. Ansonsten war das Material gutklassig, aber nicht herausragend. Wo Dio singt hrt man halt gerne zu! Im Gegensatz zur Erstauflage mit zwei Booklets (in einem wurde die Konzeptgeschichte erzhlt) gibt es diesmal nur eines, aber dafr eine Bonus-CD mit Liveliedern von "Magica" und einer 18 Minuten langen von Dio gelesenen Text der die Geschichte auf "Magica" erklrt. Das ist fr viele sicherlich schon ein Kaufgrund, da man Dio bisher nicht als Vorleser, sondern als Snger kannte. Als weiterer Anreiz gibt es noch den frheren Japan Bonustrack "Annica" und der unverffentlichte, fr "Magica II" vorgesehene Song "Electra". Den gab es aber auch schon auf "The Very Beast Of" (2012). Beide Stcke sind keine Riesenhits des kleinen Mannes, aber solide Kost. Wer also Magica als Original im Schrank hat, braucht jetzt nicht loszuziehen, aber Fans des Barden die es nicht haben, kommen an dieser schmucken Version sicherlich nicht vorbei!
   
<< vorheriges Review
HELIUM VOLA - Wohin?
nchstes Review >>
JORN - Traveller


 Weitere Artikel mit/ber DIO:

Zufällige Reviews