Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DAYS WE ARE EVEN - Himalaya
Band DAYS WE ARE EVEN
Albumtitel Himalaya
Label/Vertrieb Sonic Revolution / Soulfood
Homepage www.daysweareeven.com
Verffentlichung 05.04.2013
Laufzeit 52:13 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
DAYS WE ARE EVEN verffentlichen mit ''Himalaya'' ihr Debtalbum. Ein sehr schn gestaltetes Cover und eine mehr als ausreichende Spielzeit von 52 Minuten bilden schon mal vielversprechende Rahmenbedingungen und lassen auf interessante Tracks hoffen. Die drei Herren bewegen sich in der Welt des Alternative Rock und die Tatsache, dass sich DAYS WE ARE EVEN aus einem Brasilianer, einem Deutschen und einem Schweizer zusammensetzt, kann sich ja nur positiv auf die Diversitt der Platte auswirken. Mit 12 Stcken, welche teilweise einen groen Pop Einfluss zeigen, wollen die Jungs auf sich aufmerksam machen. Dabei setzten sie auf vielschichtige Songstrukturen und eine ordentliche Portion druckvoller Riffs, was durch eine gelungene Umsetzung interessante Tracks zur Folge hat. Frontmann und Bassist Jo versteht es mit seiner Stimme den Liedern Charakter zu verpassen und Gitarrist Mighty Muzzy, der nebenbei auch fr das Geschrei zustndig ist, sorgt fr die passenden Akzente. Das Ergebnis sind rockende Stcke sowie melodische Balladen, die irgendwie aber alle zusammen passen und geschlossen ein gutes Album bilden.
So schafft es das Trio, seine Unterschiede auf einen gemeinsamen kreativen Nenner zu bringen und das hrt man auch auf ''Himalaya''. Fr wen es also nicht immer nur tot bringender Metal sein muss, kann sich ruhig mal eine Hrprobe von DAYS WE ARE EVEN gnnen. Schlechte Musik machen die Herren auf keinen Fall.
   
<< vorheriges Review
JACK SLAUGHTER - 19 - Die Dmonenfabrik
nchstes Review >>
BURDEN OF LIFE - The Vanity Syndrome


 Weitere Artikel mit/ber DAYS WE ARE EVEN:

Zufällige Reviews