Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OPPOSING MOTION - Laws In Motion
Band OPPOSING MOTION
Albumtitel Laws In Motion
Label/Vertrieb Lion Music
Homepage www.opposingmotionband.co.uk
Verffentlichung 11.05.2013
Laufzeit 42:44 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Laws Of Motion" ist der zweite Streich der franzsisch/englischen Kollaboration von OPPOSING MOTION, die den auf der 2010er EP "The Illustration" eingeschlagenen Weg konsequent weiterverfolgen. Will heien: Leicht angeproggter, hochmelodiser und sehr moderner Power Metal. Was mir sehr gut gefllt ist die ausdrucksvolle, krftige Stimme des Sngers Ludovic Desa, der sich sehr elegant etwaigen Vergleichen mit anderen Power Metal Sngern entzieht, was OPPOSING MOTION natrlich ein gewisses Alleinstehungsmerkmal und einen hohen Wiedererkennungswert beschert. Leider wird die Musik dem herausragen Gesang kaum gerecht, da die Songs unter dem zum-einen-Ohr-rein-zum-anderen-wieder-raus-Syndrom leiden; zu beliebig, zu austauschbar und zu oft da gewesen sind die Ideen, die hier verarbeitet werden. Durchgngig berzeugende Songs sucht man mit Ausnahme des recht guten Openers "Forever's Edge" vergeblich, und wenn zwischendurch mal gute Ideen aufblitzen ("The Fallen Opera") scheint die Band nicht in der Lage zu sein, diese auch durch ein spannendes Arrangement entsprechend herauszuarbeiten. ber die handwerklichen Fhigkeiten der Musiker gibts nix zu meckern; die songwriterischen Qualitten hingegen sind mangelhaft. Unter diesem Aspekt scheint es auch nur wenig verwunderlich, dass das Album lediglich als Download erhltlich ist. Ein Schelm ist, wer bses denkt...
   
<< vorheriges Review
LINKIN PARK - Living Things (+ Live DVD)
nchstes Review >>
ANTON JOHANSSON'S GALAHAD SUITE - Galahad Suite


Zufällige Reviews