Navigation
                
28. Mai 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V8WANKERS - Got Beer
Band V8WANKERS
Albumtitel Got Beer
Label/Vertrieb SPV
Homepage www.spv.de
Verffentlichung 26.04.2013
Laufzeit 46:20 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Preiset mal wieder den Herrn, V8WANKERS sind zurck! Zehn Jahre lang waren die Offenbacher der Inbegriff kompromisslos-rudigen Punk'n'(P)Rolls made in Germany. Nachdem man sich unter der Regie von Produzent Tommy Newton auf "Iron Crossroads" (2011) in eher griffigem Rock versuchte, hat die mal wieder rundum erneuerte Band um Ur- bzw. Oberwanker Lutz Vegas anscheinend ein neues Interesse entdeckt: Bier. Davon gibt's auf dem Cover des neuesten Streiches der Hessen einige zu sehen, einschlielich vollttowierter Pilsplautze. Eine Warnung vor exzessivem Genuss des Gerstensaftes oder Ausdruck von Vorfreude auf heie Tage und khle Getrnke? Oder gar eine Huldigung der Frankfurter Thrasher TANKARD? Ob V8W nach einer Vielzahl testosteron- und hochoktaninspirierter Hymnen auf durstige Motoren und dicke Hupen jetzt nur noch ber durstige Mnner und dicke Buche singen? Ob aus den V8WANKERS die V8DRINKERS wurden? Zum Glck nicht (nur), auch wenn Titel und Cover von "Got Beer?" einen dem gldenen Gerstensaft gewidmeten Liederzyklus erwarten lieen. Auch auf ihrem neuesten Streich behandeln die V8WANKERS Hhen und Tiefen des Lebens an sich und untermalen diese mit ihrem ureigenen, an PSYCHOPUNCH und PETER PAN SPEEDROCK erinnernden Sound. Ergnzt wird dieser mit derbem Rose Tattoo-Rock'n'Roll ("Road Hog", "Yeah She's a Bitch"), herrlich twangenden- ("Frankies Tiki Room") und bei "All Goes Down The Drain" sogar akustischen Slidegitarren. Ach ja, und teilweise auch mit etwas deplatzierten Frauenchren, u.a. auch bei "Yeah She's a Bitch". Mit "Got Beer?" kehrt die Band also zu den Wurzeln zurck, die sie zum Glck nie so richtig verlassen hat und prsentiert sich gestrkt und stilistisch sehr positiv erweitert. Saucoole Platte, fette 16 Titel: Groer Tipp!
   
<< vorheriges Review
DEATHCHAIN - Ritual Death Metal
nchstes Review >>
MOLLLUST - Bach Con Fuoco


 Weitere Artikel mit/ber V8WANKERS:

Zufällige Reviews