Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BELLGRAVE - Kindertotenlieder
Band BELLGRAVE
Albumtitel Kindertotenlieder
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.bellgrave.de
Verffentlichung 10.04.2013
Laufzeit 42:11 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bereits seit 20 Jahren treiben BELLGRAVE ihr Unwesen in der Welt des Metal und mit ''Kindertotenlieder'' erscheint das vierte Album der sogenannten Death & Roll Band. Dabei handelt es sich um ein deutschsprachiges Werk, welches teilweise Auszge aus den Kindertotenliedern von Friedrich Rckert beinhaltet. Die Truppe aus Berlin entfhrt den Hrer mit den elf Tracks auf eine Reise, die man so auch nicht jeden Tag hrt. Die Instrumente erzeugen eine berzeugende Stimmung und hauen einige geile Parts durch die Lautsprecher. So entsteht eine Hintergrundatmosphre, die zusammen mit dem brachial klingenden Gesang von Frontmann Ulf Oestermann eine interessante, dster klingende Kombination ergibt. Das Quartett schafft hier eine Platte, die ziemlich einzigartig ist und frischen Wind in die Szene bringt.
Generell kann ich eigentlich ziemliche wenig mit deutschsprachiger Musik anfangen. Trotzdem kann ich diese Scheibe jedem empfehlen, der sich an dieser nicht strt und gerne herrlich dsteren Metal hrt, der auch mal ruhigere Tne anschlagen darf.
   
<< vorheriges Review
PENSES NOCTURNES - Nom D'Une Pipe
nchstes Review >>
LEASH - We Need To Talk


 Weitere Artikel mit/ber BELLGRAVE:

Zufällige Reviews