Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TOMBSTONE HIGHWAY - Ruralizer
Band TOMBSTONE HIGHWAY
Albumtitel Ruralizer
Label/Vertrieb Agonia Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/tombstone.highway
Verffentlichung 22.03.2013
Laufzeit 46:47 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aber Hallo! Die Italienische Doom-/Stoner-/Southern Rock Formation TOMBSTONE HIGHWAY knallt uns auf dem Album "Ruralizer" tonnenschwere Riffs und mchtige Grooves um die Ohren, dass es eine wahre Freude ist! Schon nach den ersten Sekunden des Openers "Old Blood" hat mich die Band auf ihre Seite gezogen und sich mit den doomig-bluesigen Riffs in unmittelbarer Nhe von ZAKK WYLDE (hauptschlich zu seinen PRIDE & GLORY - Zeiten), CORROSION OF CONFORMITY und BLACK SABBATH positioniert. Es ist aber nicht alles Gold, was hier zwischen dem heftig aufgewirbelten Staub durchblitzt: in punkto Originalitt mssen sich die Italiener einige Kritik gefallen lassen, denn streckenweise kupfern die Herren doch ziemlich schamlos von Ihren Vorbildern ab. So ist das famos vorgetragene "Graveyard Blues" im Grunde genommen eine Aneinanderreihung von Riffs und Gesangsmelodien der alten BLACK SABBATH, und "Bite The Dust (And Bleed)" ist das Unverschmteste "Sharp Dressed Man" Rip-Off, das ich je gehrt habe. Aber nichtsdestotrotz gelingt es der Band, mit Spielfreude, einer gehrigen Portion Unbekmmertheit und geilen Songs, diese Mankos wieder Wett zu machen, so dass ich allen Freunden des groovigen Stoner Rocks das Reinhren dringend empfehlen wrde.
   
<< vorheriges Review
TEMPESTA - Unbounded
nchstes Review >>
SEBASTIAN BACH - ABachalypse Now


 Weitere Artikel mit/ber TOMBSTONE HIGHWAY:

Zufällige Reviews