Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

L.A. GUNS - Tango On Sunset Strip (Hollywood Forever)
Band L.A. GUNS
Albumtitel Tango On Sunset Strip (Hollywood Forever)
Label/Vertrieb Collectors Dream Records
Homepage www.laguns.net
Verffentlichung 28.03.2013
Laufzeit 54:15 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Album der Hairspray-Legende erschien bereits im letzten Jahr und ging irgendwie gnadenlos unter. Da das Material eigentlich zu gut fr einen Schiffbruch ist, hat sich CDR erbarmt und bringt "Hollywood Forever" unter dem Zusatz "Tango On Sunset Strip" nochmals unter das Musikvolk. Ob sich dadurch etwas fr die Mannen um Gitarrrist Stacey Blades ndern wird, bleibt fraglich. Schon zu Erfolgszeiten des Genres spielten die Guns doch eher um die Pltze im Mittelfeld und hatten kaum eine Chance gegen die Gren POISON oder GUNS 'N' ROSES anzustinken. So ist "Tango On Sunset Strip (Hollywood Forever)" letztendlich eine groe Liebeserklrung an eine lngst vergangene Zeit, die aber sehr ordentlich ausfllt. Nach einem cineastischen Intro fetzt der Titeltrack gleich mal ins rechte Kniegelenk und hinterlsst dort nachhaltige Zuckungen. Snger Phil Lewis shoutet und screamt, dass es eine Freude ist. "Queenie" lebt von seiner treibenden Gitarre und kommt uerst cool daher. Die Mdels in Spandex werden die Nummer lieben. Auch "Dirty Black Night" ist so ein Highlight der Scheibe, ein rotziger, treibender Rocker, der in den verqualmten Clubs der 80er gezndet htte, wie eine 800er Ibo. Genug geschwelgt, denn die Scheibe bietet auch einige Fller, die du nach zwei Durchlufen aus der Rotation tilgst. Aber, auch das sei gesagt, welche Band schafft denn heute noch ein Album, auf dem nur geile Nummern stehen? So bleibt am Ende das Fazit fr die L.A. GUNS: Mit dem Abstieg werdet ihr nichts zu tun haben, aber fr ganz vorne reicht es auch dieses Mal nicht.
   
<< vorheriges Review
BRIAN CONNOLLY'S THE SWEET - Let's Do It Again
nchstes Review >>
NERO DI MARTE - Nero Di Marte


 Weitere Artikel mit/ber L.A. GUNS:

Zufällige Reviews