Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SIX REASONS TO KILL - We Are Ghosts
Band SIX REASONS TO KILL
Albumtitel We Are Ghosts
Label/Vertrieb Massacre Records / Soulfood
Homepage www.sixreasonstokill.de
Verffentlichung 22.03.2013
Laufzeit 41:17 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bis auf das Cover eine tolle Scheibe! Aber mit einem weien Artwork fllt man vielleicht auch mehr auf. Six Reasons To Kill gehen auf dem neuen Werk "We Are Ghosts" den Weg des Vorgngers "Architects of Perfection" weiter.
Auch mit den Kohlekeller Studio ist man weiterhin gut bedient und hat erneut einen amtlichen Sound bekommen. Stilistisch sind die Herren aus Koblenz und Umgebung nicht so festgefahren wie viele in der Hartwurstszene, so dass ich mich immer wieder wundern muss, wie spannend eine Mischung aus Death Metal, Metalcore und bissel Hardcore Gangshouts doch ist. Mitten in die Fresse geht das Material und wird geschickt unterbrochen durch ruhige Passagen die das Ganze superb aufwerten. Hrt nur das kurze Instrumental "Factor 8". Das Alles kann man inklusive tollem melodischen Gitarrensolo schon im Opener "The Damned" hren. Da man sich dem Hrer nicht anbiedert und recht vielschichtig agiert muss man das Album schon mehrfach gehrt haben um es einschtzen zu knnen. Ich mag die Langzeitwirkung, die fast schon vorhandene Progressivitt und die Umbekmmertheit der Kompositionen. Hier schert man sich nicht um Klischees, Konventionen und Trends. Vielleicht wollen sie das auch mit dem letzten Lied "F... Hipster" ausdrcken? Lediglich die derbe Stimme von Frontmann Lars Tekolf ist mir manchmal trotz bemhter Variationen etwas zu limitiert.
Fazit: Geile Scheibe!
   
<< vorheriges Review
VISIONS OF ATLANTIS - Ethera
nchstes Review >>
KEE MARCELLO - Judas Kiss


 Weitere Artikel mit/ber SIX REASONS TO KILL:

Zufällige Reviews