Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EVIL INVADERS - Evil Invaders (EP)
Band EVIL INVADERS
Albumtitel Evil Invaders (EP)
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.facebook.com/pages/evil-invaders-off...
Verffentlichung Mrz 2013
Laufzeit 27:35 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Evil Invaders ist eine belgische Retro-Kapelle, die sich, fern ab von der momentanen groen musikalischen Bewegung, ausnahmsweise einmal nicht auf die alten Psychedelic-Rock-Tne geschmissen hat, sondern sich auf ihrer neusten und eigenen EP einer viel schnelleren Musik-Richtung widmet. Speed Metal der 80er Jahre ist das groe Thema dieser Belgier, die innerhalb von sechs neuen Song alle rasenden Eigenschaften reprsentieren, die der Speed Metal aus alten Tage ausgemacht hat. Und so huschen die Saien-Spieler auf ihren Gitarren von einem Akkord zu anderem, whrend die Drums eins schwindelerregendes Tempo vorgeben, um Snger Je Anuns zu seinen hohen und fast schon kreischenden Gesangs-Knsten anzutreiben. Ja, wer hier Luft schnappen will, muss sich fast 28 Minuten gedulden, denn eine Pause gnnen Evil Invaders dem Zuhrer nicht und beweisen, treu ihrem Motto, dass sie Speed Metal prsentieren, der mit Leichtigkeit jeden Fan in die guten alten Zeiten der schnellen und riffstarken Metal-Bands zurck versetzen kann. Auch die guten alten Back-Vocals und Shouts werden ausgiebigst vom Staub der vergangenen Jahre befreit, so dass Liebhaber wieder das alte Feeling verspren drfen, das bereits in den 80ern von Metallica und Agent Steel geprgt wurde. Wer sich, im Gegensatz zu mir, von hohen, naja sagen wir sehr hohen, mnnlichen Gesangs-Einlagen nicht erschrecken lsst, diese sogar ausgiebig genieen kann, wird mit dieser EP also spielend die Zeit berbrcken knnen, bis die Belgier mit einem kompletten Album von sich hren lassen werden. Speed Metal Fans der alten Schule aufgepasst: "The Fast rude Speed'n'Roll Heavy Metal Days" sind also sptestens jetzt wieder zurck!
   
<< vorheriges Review
THE BLACK MARBLES - Made In Concrete
nchstes Review >>
GLORYHAMMER - Tales from the Kingdom of Fife


 Weitere Artikel mit/ber EVIL INVADERS:

Zufällige Reviews