Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HEARTIST - Nothing You Don't Deserve
Band HEARTIST
Albumtitel Nothing You Don't Deserve
Label/Vertrieb Roadrunner Records / Warner
Homepage www.heartistband.com/
Verffentlichung 29.03.2013
Laufzeit 25:18 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Oh Gott! Jetzt sind Ponyfrisuren und Vokuhila Matten auch im Metalcore angekommen. Der Snger sieht echt aus als htte seine kleine Schwester statt Topfschlagen mit verbundenen Augen, Haare schneiden gespielt. Aber genug der Lsterei, wir sind hier ja nicht bei 'ner Model Show.
Heartist aus Kalifornien sind Newcomer und jetzt bei Roadrunner unter Vertrag, deshalb gehen die Amis auch mit Killswitch Engage auf Tour.
Da in diesem Genre sicherlich alles gesagt wurde, greift man u.a. zu dem Trick fremde Einflsse in Form von Keyboards und poppigen Beats einzubauen. Schlimmfrisur Bryce Beckley kann dazu noch wirklich singen und hat neben Metalcore und Punk-Rock auch Alternative-Rock in der Stimme. Das trifft manchmal auf die Musik zu. So sind die 25 Minuten Spielzeit unglaublich abwechslungsreich und echt spannend. Man knnte sagen die Jungs scheien auf Grenzen und Schubladen. Anders geht es heutzutage auch gar nicht mehr!
Natrlich muss man fr solche modernen Sounds offen sein, aber im Grunde sind Heartist recht eigenstndig und zeitlos, klar irgendwie modern ist das schon. Retro-Rock geht anders.
Fr eine Band die sich 2011 gegrndet hat ist das mehr als beachtlich.
Das einzig negative an der Sache ist: Ich mag keine EPs, die sind immer so schnell vorbei. Aber das ist jammern auf hohem Niveau.
   
<< vorheriges Review
SAPIENCY - Tomorrow
nchstes Review >>
THE WOLVES - Turn Up The Volume


Zufällige Reviews