Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANTHRAX - Anthems (EP)
Band ANTHRAX
Albumtitel Anthems (EP)
Label/Vertrieb Nuclear Blast / Warner Music
Homepage anthrax.com/
Verffentlichung 22.03.2013
Laufzeit 35:45 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Im Moment scheint es einfach zum guten Ton einer erfolgreichen Band zu gehren, sich mindestens auf einer Scheibe erfolgreich dem Spielen von Cover-Songs zu widmen, um mit den lteren Super-Hits von noch lteren Rock-Idolen wieder von sich hren zu lassen. So haben sich auch die amerikanischen Thrasher von Anthrax, nach mehrmaligem Snger-Getausche, nun wieder mit Joey Belladonna am Mikro, einen Spa erlaubt und prsentieren auf einer neuen EP, namens "Anthems", eine Anzahl an eigenen Versionen erfolgreicher Rock-Songs! Deshalb lassen sich auch auf dieser Disk wieder bekannte Stcke, wie knnte es auch anders sein, von AC/DC, Jouney, Thin Lizzy, Rush und Boston finden, die wohl schon zahlreich von einigen anderen Bands neu interpretiert und aufgenommen wurden. Doch was machen Anthrax nun anders als die anderen? Wenn man sich die Songs dieser Scheibe anhrt, eigentlich nicht viel. Mit Rush's "Anthem" beginnen Anthrax ihre Cover-Show und bieten eine moderne Thrash-Version, die mit der alten Aufnahme von Rush verglichen, leider nicht mehr viel gemeinsam hat und dem Original-Song die alte gute Rock-Seele klaut. Danach folgt der schon oft gehrte AC/DC-Gassenhauer "TNT", der sich in der Anthrax-Version eigentlich kaum vom Original unterscheidet und demnach auch nicht viel Neues zu bieten hat. Und so spielen Anthrax einen Song nach dem anderen, geben hier und dort ein paar neue Thrash-Riffs hinzu, oder belassen es einfach bei einer moderneren, aber originalgetreuen Version der Urheber. Klar macht hier ein Belladonna seine Sache am Mikrofon gut und professionell, aber ob das reicht, diese EP an den Mann und an die Frau zu bringen, wage ich ein wenig zu bezweifeln.
Sammler, die ihre Anthrax Diskographie unbedingt vervollstndigen mchten, knnen gerne zugreifen,alle anderen, die auch beim letzten Album nicht zugeschlagen haben, sollten sich dann besser auf die Neuauflage von "Worship Music" strzen, die auch am 22.03.2013 als Limited Edition verffentlicht wird. Denn dieses weit aus schnere und lukrativere Gesamtpaket, beinhaltet die "Anthem"-EP sowieso als Bonus-Gimmick.
   
<< vorheriges Review
NIGROMANTIA - Inherited Burden
nchstes Review >>
HENKE - Maskenball der Nackten


 Weitere Artikel mit/ber ANTHRAX:

Zufällige Reviews