Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SMOKESTACK LIGHTNIN' - Stolen Friends
Band SMOKESTACK LIGHTNIN'
Albumtitel Stolen Friends
Label/Vertrieb Witchcraft International/Cargo
Homepage www.smokestacklightnin.de
Verffentlichung 18.02.2013
Laufzeit 39:40 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Halleluja! Preiset den Herrn! Endlich, endlich, endlich hat die coolste Band Deutschlands, SMOKESTACK LIGHTNIN', mal wieder den Allerwertesten ins Studio geschleppt und ein Album aufgenommen. Das zuletzt zum Trio geschrumpfte Quartett, das inzwischen wieder regulr zu viert unterwegs ist, hat -seinerzeit zu dritt- mit verschiedenen Gaststars, u.a. dem Alt-Countrystar und Studiomusiker Paul Burch (LAMBCHOP) sowie Eddie Angel (LOS STRAITJACKETS, NEANDERTHALS, PLANET ROCKERS) die berplatte "Stolen Friends" eingespeilt. Und das, wie es sich fr eine Band mit Countryhintergrund gehrt, in Nashville/Tennessee.

Auch auf ihrem neuesten Streich gelingt den Franken der Spagat zwischen kernigem Sound und unverhohlender Melancholie. Country, 60's-Soul, 60's-Beat, Americana, Swamprock- "Stolen Friends" hat all das und zugleich noch viel mehr. Straenstaub, speckige Klamotten, schbige Motels, eiskaltes Flaschenbier und nicht enden wollende Highways schwingen mit, wenn SMOKESTACK LIGHTNIN' zur Klampfe greifen und erzhlen, wie Frauen, Alkohol, der Teufel und das Leben selbst ihnen mitgespielt haben. Wer gern mal ausbrechen wrde aus Langeweile, Alltagstrott und dem gewohnten, miefig-piefigen Umfeld, findet mit "Stolen Friends" den passenden Soundtrack fr die Flucht in SMOKESTACK LIGHTNIN's Version des wahren Lebens. Am besten wird dieser Drang fr mich im Song "Wanderin' Soul" zusammengefasst: twangende Gitarren, ein an Ringo Starr erinnernder Schlagzeugbeat und dazu dieser einzigartige Gesang, der vom Unterwegssein erzhlt, von Einsamkeit und dem Teufel, der die wandernde Seele holen will. Gnsehautnummer!

Wenige Bands schaffen Poesie aus Musik, verbinden die rastlosen Geister Mark Twains und Jack Kerouacs mit dem gern schwermtigen und zugleich trotzigen Sound von Tony Joe White, Slim Harpo, 16 HORSEPOWER und CALEXICO. SMOKESTACK LIGHTNIN' tun dies so leicht als htten sie noch nie etwas Anderes getan und erwecken eine Szenerie zum Leben, die man vielleicht aus Filmen wie z.B. "Searching For The Wrong-Eyed Jesus" kennt. Ganz gleich ob im Vorprogramm von z.B. Bela B oder THE BOSSHOSS oder als Headliner auf der aktuellen Tour: Einen Auftritt von SMOKESTACK LIGHTNIN sollte man gesehen und das Album "Stolen Friends" in der heimischen Plattensammlung haben. Ganz, ganz tolle Sache!
   
<< vorheriges Review
VREID - Welcome To Farewell
nchstes Review >>
BILLION DOLLAR BABIES - House Of Dreams Pt.1


Zufällige Reviews