Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CEREMONIAL OATH - The Book Of Truth
Band CEREMONIAL OATH
Albumtitel The Book Of Truth
Label/Vertrieb Century Media Records/EMI
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 25.01.2013
Laufzeit 45:48 & 43:01 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Als zu Beginn der 90er die Death Metal Welle ber die Welt schwappte, gab es eine Band namens CEREMONIAL OATH. Natrlich kamen sie aus Schweden und waren bereits vorher unter dem Namen DESECRATOR aktiv. Die damalige Verffentlichung "The Book Of Truth" ging allerdings zumindest an mir vllig vorbei. Nun liegt die Wiederverffentlichung vor, ber deren Sinn wir hier gleich mal diskutieren knnen. Auf der einen Seite kann dies damit vertreten werden, dass bei CEREMONIAL OATH namhafte Leute gespielt haben, unter anderem Oscar Dronjak, der mit HAMMERFALL durch die Weltgeschichte tourt. Oder auch Anders Iwers, der bei IN FLAMES und TIAMAT die Harfe zupfte. Dann hrt es aber auch schon wieder auf, denn musikalisch gesehen hat man sich bei CEREMONIAL OATH keinen Zacken aus der Krone gebrochen. Death Metal der alten schwedischen Schule, kaum innovativ und eher monoton kommen die zehn Songs aus den Boxen. Allein der Gesang geht zumindest mir nach zwei Songs bereits auf den Sack. Krampfhaftes Gegrunze, dass sich mehr nach Anstrengung als nach Wut anhrt. Interessant wird die Sache eher schon mit dem tollen Booklet, dass viele Fotos und Infos zu den jeweiligen Songs beisteuert. Und natrlich keine Wiederverffentlichung ohne echte Schmankerl. Bei CEREMONIAL OATH packt man also insgesamt 9 Songs auf eine zweite CD, die aus zwei Demos und einer EP namens "Lost Name Of God" bestehen, die auch vorher nie auf CD verffentlicht wurden. Natrlich reden wir hier ber Frhwerke und erste Schritte, und dass das Klangmaterial selbst heutigen Demo Ansprchen nicht das Wasser reichen kann, muss man eigentlich nicht erwhnen. Trotzdem stellt sich mir die Frage, wer so etwas braucht. Die Lieder erreichen weder den Stellwert der Tracks von "The Book Of Truth", die ich schon nicht wirklich toll finde, noch enthalten sie irgendwelchen schlssigen Kenntnisse ber die Musiker oder ihren weiteren musikalischen Werdegnge.
Diese Verffentlichung ist eigentlich nur fr absolute CEREMONIAL OATH Fans empfehlenswert.
   
<< vorheriges Review
INTRONAUT - Habitual Levitations
nchstes Review >>
TERMINATE - Ascending To Red Heavens


Zufällige Reviews