Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LAST BARONS - Cheval De Troie
Band LAST BARONS
Albumtitel Cheval De Troie
Label/Vertrieb Klonosphere
Homepage www.lastbarons.fr
Verffentlichung 13.02.2013
Laufzeit 58:57 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit ''Cheval De Troie'' erscheint das zweite Studioalbum der franzsischen Alternative Rock Band LAST BARONS. Dabei fllt als erstes die berdurchschnittlich lange Spielzeit von fast einer Stunde auf. Die Quantitt stimmt also schon mal, nun wollen wir aber mal den Rest genauer unter die Lupe nehmen. Die Platte startet mit einem interessanten Gitarrenriff, welches geschickt Spannung aufbaut und so gleich zu Beginn eine vielversprechende Atmosphre erzeugt. Die Stimme von Frontmann Julien Soler zeigt groes Potential, sodass einer perfekter Rock Scheibe wohl nichts mehr im Weg zu stehen scheint. Mit zwlf Stcken, die von 45 Sekunden bis siebeneinhalb Minuten reichen, bieten die Herren ein breites Spektrum, zumindest auf dem Papier. Trotzdem entstehen whrend dem Hren Momente, die mich auf den Boden der Tatsachen zurck holen. Teilweise ziehen sich die Songs etwas, da die Instrumente und der Gesang lngere Zeit keine oder sehr wenig Variation in die Strukturen bringen. Obwohl LAST BARONS auf der Platte definitiv beweisen, dass sie ihr Handwerk verstehen, setzen sie diese Gabe nicht zu jedem Zeitpunkt in die Tat um.
''Cheval De Troie'' besitzt auf jeden Fall seine geilen Momente, aber wie gesagt auch jene, mit denen ich nicht so richtig auf eine Wellenlnge komme. Trotzdem knnen Interessierte und Suchende sich selbst ein Urteil ber die Jungs aus der Normandie bilden, denn schlecht ist das hier Dargebotene auf keinen Fall.
   
<< vorheriges Review
COILGUNS - Commuters
nchstes Review >>
THE NEW BLACK - III - Cut Loose


Zufällige Reviews