Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MOLLY HATCHET - Paying Tribute
Band MOLLY HATCHET
Albumtitel Paying Tribute
Label/Vertrieb Collectors Dream Records / Soulfood
Homepage www.mollyhatchet.com/
Verffentlichung 18.01.2013
Laufzeit 57:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vorsicht! Dieses tolle Molly Hatchet Coveralbum gibt es schon mit verschiedenen Artworks und Titeln wie "Regrinding The Axes" oder "Southern Rock Masters". Nun heit es "Paying Tribute". Bei allen drei Verffentlichungen auf verschiedenen Labels sind quasi die ersten 10 Lieder gleich und danach gibt es dann Unterschiede. Meine Version hat drei nette, aber hier nicht passende und oft gepielte Livesongs welche die 45 Minuten Studiomaterial auf fast eine Stunde strecken. Andere Versionen haben gar anderen Titel dabei, wie z.B. eine Beatles Covernummer ( "Yesterday" ). Sehr kurios! Erklren kann ich es mir nicht.
Kommen wir aber zu den Songs: Die Jungs aus Jacksonville haben jede Menge Hard Rock, AOR und Classic Rock Hits durch den eigenen Mix geballert und sie verinnerlicht. Ob ZZ Tops "Sharp Dressed Man", das kernige "Bad To The Bone" (George Thorogood) oder Herzschmerzballaden wie "Desperado" (The Eagles). Molly Hatchet finden eine gesunde Mischung aus Party und Schmusesongs und lassen es wirklich authentisch krachen. Auch wenn man sicherlich den einen oder anderen Song tausend Mal von anderen oder den Originalen gehrt hat, macht das Album mchtig Laune!
Welche Version der Fan jetzt kaufen soll, wrde ich persnlich von drei Dingen abhngig machen: Cover, Tracklist und Preis. Bei den ersten beiden Punkten hat ja jeder einen anderen Geschmack und kann hier ausnahmsweise mal whlen.

Tracklist:

1 Sharp dressed man
2 the boys are back in town
3 Desperado
4 Bad to the bone
5 Dreams I'll never see
6 Melissa
7 Mississippi queen
8 Tequila sunrise
9 Tumbling dice
10 Wild horses Start
11 Whiskey man (live)
12 Beatin the odds (live)
13 Flirtin with disaster(live)
   
<< vorheriges Review
NASTY BULLETZ - Right Time To Rock You
nchstes Review >>
NICK HELLFORT - The Mask Within


 Weitere Artikel mit/ber MOLLY HATCHET:

Zufällige Reviews