Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE JEFF HEALEY BAND - House On Fire
Band THE JEFF HEALEY BAND
Albumtitel House On Fire
Label/Vertrieb Eagle Rock / Edel
Homepage jeffhealey.com/
Verffentlichung 22.02.2013
Laufzeit 47:08 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich kann das Gemecker in manchen Rezensionen verstehen! Seit dem Tod des Snger und Gitarristen Jeff Healey 2008 sind eine Menge Live CDs, DVDs und Boxsets erschienen, aber alle von einer gewissen Qualitt. Wenn aber normalen Alben anderer Knstler so eine musikalische und soundtechnische Qualitt wie diese CD hier htten, wre ich froh! Der Clou an der Sache ist, dass die Lieder alle inn dieser Form unverffentlicht sind. Dabei sind 11 Stcke auf der CD inklusive einiger Coversongs u. a. von Bruce Springsteen ("Adam Raised A Can") und Bob Seger (We Got Tonight") bei denen es Healey mit seiner superben Stimme es wie immer schafft, den Stcken seinen Stempel aufzudrcken. The Jeff Healey Band hat ja gerne gecovert, aber dies auch mit Stil betrieben. All diese Demos oder alternativen Fassungen sind in den Jahren 1992 -1998 aufgenommen worden. 80% des Materiales ist aber von der Band geschrieben, der Blues-Rock hat Biss und ist recht knackig ausgefallen. Dazu kommt noch Healeys markante Stimme und fertig ist eine tolle Scheibe, die auch nicht so bluesige Menschen wie ich richtig gut finden!

Tracklist:

1. House On Fire
2. Who's Been Sleepin' In My Bed
3. You Go Your Way, I'll Go Home
4. All The Way
5. We've Got Tonight
6. Bish Bang Boof
7. Too Late Now
8. Face Up
9. Adam Raised A Cain
10. Daze Of The Night
11. Joined At The Heart
   
<< vorheriges Review
MAGOA - Animal
nchstes Review >>
LUNA AD NOCTUM - Hypnotic Inferno


 Weitere Artikel mit/ber THE JEFF HEALEY BAND:

Zufällige Reviews