Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WITCHBURNER - Bloodthirsty Eyes
Band WITCHBURNER
Albumtitel Bloodthirsty Eyes
Label/Vertrieb High Roller Records / Soulfood
Homepage www.witchburner.de
Verffentlichung 22.02.2013
Laufzeit 35:27 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aber hallo! Wer mal wieder Bock hat, sich bei ordentlich bollerndem Old School Thrash/Death Metal gepflegt die Rbe abschrauben zu lassen, der ist bei dem mittlerweile siebten Album der Fuldaer Thrasher WITCHBURNER goldrichtig. Nicht nur das Cover erinnert entfernt an ein Album namens "Scream Bloody Gore", auch musikalisch wrde ich WITCHBURNER irgendwo zwischen den alten Glanztaten von DEATH, DESTRUCTION, VIKING oder OBITUARY einordnen. Somit sollte klar sein, was man zu erwarten hat: 35 Minuten ohne Schnrkel voll auf die 12, ehrlich produzierten und perfekt auf den Punkt eingetrmmerten Thrash Metal, der keine Wnsche offen lsst und keine Gefangenen macht. Wenn WITCHBURNER mal das Tempo rausnehmen (wie z.B. bei "Master And Slave") wird das Ganze etwas beliebig und austauschbar, aber zum Glck kommt das nicht allzu oft vor, da in den meisten Fllen das Gaspedal bis zum Bodenblech durchgetreten wird. Die recht kurze Spielzeit des Albums animiert natrlich dazu, sofort die Repeat-Taste zu drcken, was das Album momentan zu einem Dauergast in meinem CD-Player macht. Auch im Langzeit-Test leidet "Bloodthirsty Eyes" unter keinerlei Abnutzungserscheinungen, auerdem verfgen WITCHBURNER ber das gewisse Etwas, das ich bei vielen "neuen" Thrashbands schmerzlich vermisse. Insofern gibt's unterm Strich nix zu meckern. Geil!
   
<< vorheriges Review
GREAT WHITE - 30 Years - Live From The Sunset Strip
nchstes Review >>
DIAMOND DAWN - Overdrive


 Weitere Artikel mit/ber WITCHBURNER:

Zufällige Reviews