Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

COPPELIUS - Extrablatt
Band COPPELIUS
Albumtitel Extrablatt
Label/Vertrieb F.A.M.E. Recordings / Edel
Homepage www.coppelius.eu
Verffentlichung 15.02.2013
Laufzeit 49:53 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das vierte und wirklich mir Freude bereitende Album "Extrablatt" der Berliner Formation COPPELIUS zeugt wieder von guter Stimmung und Spielfreude. Was direkt ins Auge fllt und auch mal erwhnt werden sollte, ist das schmucke, in dezentem beige-schwarz gehaltene Digipack mit seinem Booklet, ganz im Stile eines Extrablattes aus alten Zeiten zum Aufklappen. Tolle Idee und grafisch klasse umgesetzt. Wollen doch mal sehen, was sich dahinter verbirgt: Die Gehrock-, Frack- und Zylindertruppe punktet auch mit der neuen Scheibe im ersten Hrdurchlauf und besticht mit gekonntem Einsatz von Klarinette, Cello, Kontrabass und den passenden Gesangslinien. "Dster-romantische Geschichten zwinkern dem Hrer mit verschwrerisch ironischem Unterton zu." Eine aufgezogene Spieluhr leitet den Silberling sanft ein, bist die "Spieldose" richtig Gas gibt. "Reichtum" sprht vor Energie und bringt die Stimmung zum Kochen. So trge "Locked Out" beginnt, so steigert sich der Song von Sekunde zu Sekunde und beginnt zu leben. Die "Butterblume" schmeichelt durch ihre sanften Klnge. Zurcklehnen und genieen ist hier angesagt. Interessant auch die Interpretation von Maidens "Running Free": Klarinetten spielen die blichen E-Gitarren echt an die Wand. Anders, aber super umgesetzt. Mit "Maria" machen sie dem Original von SUBWAY TO SALLY mchtig Konkurrenz. Alle gelieferten Songs haben absolute Daseinsberechtigung und machen Laune! Es fehlen mir nur die richtigen Highlights, echte Ohrwrmer. Die Produktion des Albums ist auch gelungen: Jedes der einzelnen Instrumente hat sein Gewicht, nichts geht unter und reiht sich zu einem Ganzen ein. Man hat zu keinem Zeitpunkt das Gefhl etwas Bestimmtem nicht ausreichend Raum eingerumt zu haben. Etwas mehr Dynamik und Bombast knnte aber nicht schaden. Nicht nur das 19. Jahrhundert wird hier wiederbelebt und in Erinnerung gerufen, nein, es wird mit "Extrablatt" direkt ins heimische Wohnzimmer katapultiert, gehrt und fr gut befunden. Am nchsten Zeitungsstnder, hm ich meine im nchsten Musikladen einfach zugreifen.
   
<< vorheriges Review
KROKUS - Dirty Dynamite
nchstes Review >>
GUNS OF MOROPOLIS - Heavy Metal Killed Your Mama


 Weitere Artikel mit/ber COPPELIUS:

Zufällige Reviews