Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SPARZANZA - Death Is Certain, Life Is Lost
Band SPARZANZA
Albumtitel Death Is Certain, Life Is Lost
Label/Vertrieb Black Cult Records
Homepage www.sparzanza.com/
Verffentlichung 22.02.2013
Laufzeit 41:49 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Einmal Lispeln bitte! Bei einem Bandnamen wie Sparzanza, muss ich da direkt dran denken. Auerdem ist es auch recht seltsam dieses erfundene (?) Wort. Ich kenne die Schweden berhaupt nicht, dabei ist man seit Mitte der Neunziger aktiv und "Death Is Certain, Life Is Lost" ist gar die sechste Scheibe! Das Cover mit dem Schachbrett, auf dem Himmel und Hlle gegeneinander zu spielen scheinen, ist ein cooles Motiv, was mich an eine "John Sinclair" Folge aus meiner Jugend erinnert. Musikalisch sind Sparzanza recht schwer in Schubladen zu stecken. Alternative Metal? Modern Metal? Irgendwie klingt alles oft wie Soilwork, ohne deren Death Metal Wurzeln. Sparzanza rocken ohne Klischees, wie Stoner Rock, Power Metal oder Hard Rock. Abwechslungsreiche Songs, Breitwandwirkung in Sachen Zielgruppe und ein gutes Fundament mit klassischer Metalinstrumentierung: Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang. Die Scheibe ist gut, hat durchweg richtig gute Songs und spricht ein breites Publikum an!
   
<< vorheriges Review
CULT OF LUNA - Vertikal
nchstes Review >>
IN CASE OF FYR - Bitter And Betrayed


 Weitere Artikel mit/ber SPARZANZA:

Zufällige Reviews